Allgemein · Bücher · Literatur · Rezension · Statistiken

Schnee, Schnee, Schnee, wo bleibst du nur?

Hallo ihr Lieben,
wieder einmal ist ein Monat zu Ende und wir steuern mit riesigen Schritten auf 2018 zu. Ich muss gestehen, das macht mir teilweise etwas Angst – es gibt dieses Jahr noch so viel zu tun. Aber meine Reisen sind fürs Erste abgehakt und ich freue mich auf die gemütliche Adventszeit, die ich bei meiner Familie und mit meinen Freunden verbringen werde, sobald die kurzen Weihnachtsferien anstehen.

Der November war bei mir extrem veranstaltungslastig. Während ich nebenher mit der Grippewelle kämpfe, kann ich mich jetzt mal am Wochenende ausruhen und wieder von daheim aus arbeiten. Das erste Projekt, das diesen Monat meine Zeit verschlungen hat, war der Kleinverlegertag an der HTWK Leipzig, den ich mit meinen Kommilitonen organisiert und moderiert habe. Im Beitrag findet ihr meine Erfahrungen dazu – wer sich für mein Studium interessiert, bekommt hier also einen Einblick in eins unserer Praxisprojekte. Zudem standen auch Schreibdates an, mit Bianca, Laura und Anabelle an, was wirklich Spaß gemacht hat und wiederholt wird, sobald ich wieder mehr Zeit habe.

Am 17. November ging es dann für mich um 1 Uhr morgens los nach München, zum Bloggertreffen von arsEdition. Die ganze Atmosphäre war sehr gemütlich, es gab schon weihnachtlichen Tee, die neuen Produkte aus der Deluxe-Edition, viele Gespräche und ich konnte mal wieder Caterina, unsere Blogbetreuerin treffen. Die Zeit ging beim Thema Glückssuche und dem Workshop zum Handlettering unheimlich schnell vorbei, dafür bin ich aber auch gleich nach Frankfurt weitergefahren, wo es am nächsten Tag für Cara, Claudia und mich am Flughafen ein Treffen gab, um zur Netzwerk Agentur Bookmark weiterzufahren. Auch das Bloggerseminar war sehr gemütlich und mit den bekannten Bloggern konnten wir gleich mal wieder plaudern. Mir fehlte leider die Zeit, auch zu diesen Treffen Berichte zu schreiben, aber ich danke allen lieben Menschen, die sie so schön gemacht haben!

Das Wochenende drauf ging es dann für Anni, Cara und mich zur Buch Berlin. Ein Highlight, auf das ich mich mega gefreut habe! Hier habe ich von Cara und der zauberhaften Marie Weißdorn ( fühlt euch geherzt! ❤ ) auch noch nachträgliche Geburtstagsgeschenke bekommen, viele Bücher eingesackt und mich die meiste Zeit bei den verrückten Eiserladys herumgetrieben. Und ich vermisse sie alle so sehr! Aber bis Leipzig ist es ja nicht mehr lang …

Auch vom Lesestand her war der Monat ganz gut. Es waren bessere und schlechtere Bücher dabei, aber gerade der New Adult-Bereich konnte mich begeistern. Und ich habe mich endlich mal wieder einem älteren Buch widmen können. Wuhu!

STATISTIK NOVEMBER

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gelesene Bücher: 8

Favorit des Monats: Der Report der Magd

Zwischenstand Jahreschallenge: 87 von 100 Büchern gelesen

Advertisements
Allgemein · Bücher · Literatur · Rezension · Roman

Im Schatten der Selbstzweifel blitzt ein Hoffnungsschimmer …

Bianca Iosivoni – Der letzte erste Kuss

images

Inhalt

Beste Freunde – mehr nicht. Für Luke und Elle steht fest, dass sie ihre Freundschaft nicht aufs Spiel setzen wollen. Viel zu oft haben sie bereits Verlust erfahren, doch ihre Frühstücksrituale und die Filmabende dürfen nicht an einem einfachen One-Night-Stand zerbrechen. Doch als Elles Familie sie wieder einholt und auch Luke mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat, wird ihnen klar, wie sehr sie sich gegenseitig brauchen. Doch hält ihre Freundschaft auch über den letzten ersten Kuss hinaus?

Quickfacts

Autor: Bianca Iosivoni
Titel: Der letzte erste Kuss
Preis: 8,99€ (E-Book) | 10,00€ (TB)
ISBN: 978-3-7363-0414-7
Verlag: Lyx
Das Buch könnt ihr unter Anderem hier erwerben: (X)

Weiterlesen „Im Schatten der Selbstzweifel blitzt ein Hoffnungsschimmer …“