Der Sommer ist da …

Hallo ihr Lieben!

Ich gebs zu – ich war wieder schrecklich unzuverlässig. Ich komme einfach kaum noch zum Lesen und kann daher auch nur selten Rezensionen posten. Oder wenn ich etwas gelesen habe, sind es Korrekturskripte, deren Rezis erst später an den Start dürfen. Ihr müsst euch also noch einen Ticken gedulden – ich hoffe, dass es bald wieder etwas besser klappt mit der Zeiteinteilung!

Im Mai stand für mich wieder einiges auf dem Programm. Die LoveLetter Convention in Berlin war ein großes Highlight, ebenso wie die Schulung für die Strandfest-Tour im Sommer, wenn ich zwei Wochen an der Ostsee verbringen werde. Nun bin ich bei meiner Freundin und genieße ein paar freie Tage, bevor wir das Pfingstwochenende bei meinem kleinen Bruder verbringen werden, den ich zum ersten Mal sehe.

So viel gibt es auch nicht mehr zu sagen … Ich genieße jetzt die Sonnenstrahlen, pflege meinen ersten Sonnenbrand und schaue zu, dass ich demnächst wieder mehr lesen kann (eine utopische Vorstellung, ich weiß). Macht’s gut – und zum Abschluss meine kleine, aber feine Lesestatistik für den Mai!

STATISTIK MAI

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gelesene Bücher: 2

Favorit des Monats: Feel Again

Zwischenstand Jahreschallenge: 26 von 100 Büchern gelesen

Aus dem April getanzt …

Hallo ihr Lieben,
ich kann mir vorstellen, dass dies hier wieder ein halber Roman wird, da ich euch gleich über zwei Monate update. Ich versuche mich mal an einer Kurzfassung, aber tatsächlich ist sehr viel passiert, was mich im März und April auf Trab gehalten hat, deshalb kann das wirklich umfangreicher werden.

Im März hat mich leider eine ziemliche Leseflaute erwischt. Die hatte aber auch den Grund, dass meine Prioritäten einfach ganz woanders lagen, als beim Lesen. „Küss die Diebin, wenn du kannst“ kaum aus dem Lektorat zurück, es war noch ziemlich viel dran zu machen. Nun liegt mein Baby im Korrektorat und ich kann es kaum erwarten, wenn in den nächsten Monaten auch die Druckfahnen fertig sind und ich sehe, wie es am Ende erscheinen wird.

Die berüchtigte Leipziger Buchmesse habe ich dieses Jahr zum ersten Mal besucht – es war so schön! Ich muss sagen, dass die Messe bei mir sogar ein wenig in den Hintergrund gerückt ist, was ziemlich wundervolle Änderungen in meinem Privatleben als Grund hatte. Hinzu kam Nervenkitzel und die Angst vor Reaktionen anderer. Aber zum Glück geht alles gut und ich meistere gerade (mit großen Vermiss-Anfällen) meine erste (Fern-)beziehung.

Danach war ich eine Woche lang in Ungarn zur Hochzeit meines Onkels. Die Zeit war sehr gut zum Durchatmen und Familie besuchen. Denn danach fing auch direkt das Studium wieder an und da wir in meinem zweiten Semester viele Praxisprojekte haben, wirbele ich gerade mächtig herum. Traditionell betreuen die Zweitis das Projekt Verlage der Zukunft, einen Blog, der über die Entwicklung in unserer Branche berichtet. Dort arbeite ich im Content-Team mit. Außerdem habe ich im Studienschwerpunkt Kommunikationsmanagement eine tolle Truppe um mich, mit der wir den Kleinverlegertag planen, der dieses Jahr stattfinden wird. Das Motto steht schon (und es wird schön!), jetzt geht es an die Verlagsakquise und das ganze Drumherum. Wie ihr seht, ist da also auch mächtig was zu tun – und nebenbei haben wir den Hochschulinformationstag gemeistert, an dem wir unseren Studiengang Buchhandel & Verlagswirtschaft vorgestellt haben.

Außerdem stand Mira Valentins geniale Geburtstagsparty an – das war ein Wochenende, das ich nie vergessen werde. So viele liebe Menschen um mich herum, meine Freunde wiedersehen und knuddeln, Kostüme, Leckereien, Eichhörnchen mit grünen Augen … Es war einfach perfekt und wiederholenswert.

Zum Schreiben kam ich in diesem Monat nicht wirklich, bin aber endlich wärmer geworden mit meinen neuen Protagonisten in „Todesglanz & Lebensfunke“. „Lichterherz & Schattenliebe“ liegt übrigens seit der Buchmesse bei meinem Traumverlag – drückt alle mal kräftig die Daumen! Außerdem nimmt das Korrektorat, das ich nebenberuflich mache, auch Zeit in Anspruch und ich freu mich sehr, jetzt im Mai ein absolutes Herzensprojekt korrigieren und damit auch vor allen anderen lesen zu dürfen, die es gern schon hätten.

Auch die nächsten Monate werden sicher turbulent. Ich kann es aber kaum erwarten! In meinem Leben ist so richtig was los, genau das, was ich mir bei meinem Umzug nach Leipzig erwartet habe. Ich freue mich so! Und jetzt gibt es natürlich noch meine gelesen Titel aus März und April, die sehr abwechslungsreich und auch von der Bewertung her sehr unterschiedlich ausfielen.

STATISTIK MÄRZ & APRIL

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gelesene Bücher: 9

Favorit des Monats: Normal ist anders von Katja Kulin

Zwischenstand Jahreschallenge: 24 von 100 Büchern gelesen

Kurzer Monat, frisch ans Werk!

Hallo ihr Lieben!
Wow, dieser Monat ging ja richtig schnell vorbei, auch wenn ich zwischendurch dachte, ich würde ihn nicht hinter mich bringen können. Meine Klausuren sind vorbei, meine Hausarbeit ist abgegeben. Ich hätte niemals gedacht, dass es so schwierig werden könnte, über Selfpublisher zu schreiben, aber ich habe es noch pünktlich geschafft. Die ersten Prüfungsergebnisse trudeln jetzt auch ein und ich habe Wirtschaftsmathe und Statistik bestanden! YES!
Neben der Uni dreht sich mein Leben gerade um die Veröffentlichung meines ersten Romans. „Küss die Diebin, wenn du kannst“ ist aus dem Lektorat zurück und ich arbeite unter Hochdruck daran, es präsentierfertig zu gestalten. Ade Bandwurmsätze, hallo schönes Skript! Dazu habe ich mir eine kleine Auszeit vom Blog genommen. Es ist sehr angenehm, mal eine Woche nicht zu posten (abgesehen vom Monatsupdate, aber das schreibe ich sowieso total gern runter). Nächste Woche will ich frisch und motiviert zurück sein. Meine Reiseplanung für die nächsten Wochen sieht auch sehr abenteuerlich aus: Innerhalb von zwei Monaten werde ich folgende Stationen abarbeiten: Frankfurt (wo ich gerade bin), Leipzig (meine Heimat), Neckarsulm (wo ich eine liebe Freundin besuche), Leipzig, Berlin (zum Lindsey Stirling Konzert!), Leipzig, LBM (die ist eine eigene Welt für sich!), Ungarn (Verwandtschaft), Leipzig, Buchenau, Leipzig, Frankfurt, Leipzig. Ich glaube, die Bahn sollte mir ordentlichen Rabatt geben 😀
Was steht denn bei euch so an? Wie war euer Monat? Meinen zeige ich euch nun auch nochmal buchtechnisch:

STATISTIK FEBRUAR

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gelesene Bücher: 7

Favorit des Monats: Drachennächte – Eve’s Geheimnis

Zwischenstand Jahreschallenge: 15 von 100 Büchern gelesen

Neues Jahr, neues Glück!

Hallo ihr Lieben,
wie beginnt das neue Jahr besser als mit meinen verpeilten kleinen Missgeschicken? In letzter Zeit bin ich leider ständig im Stress, worunter auch ein wenig die Blogarbeit leidet. Ich hoffe, ihr nehmt es mir nicht übel, wenn mal Beiträge nur halb hochgehen und schnell wieder editiert werden, weil ich vergessen habe, die richtige Überschrift einzusetzen oder auf eine verdrehte Uhrzeit getimet habe.
Was ich gerade mache? Ich rotiere. Meine Prüfungen in der Uni sind mitten im Gange, ich komme gerade aus meiner zweiten Klausur in diesem Semester. Ich korrigiere weitere Skripte, fange mit meiner Hausarbeit an, lese weiterhin test, esse, schlafe und quatsche nebenbei mal. Meine Schreiberei leidet ehrlich gesagt gerade am meisten, allerdings steht Mitte Februar das Lektorat meines Titels bei Romance Edition an – ich freue mich riesig!
Also, wie ihr seht: Ich stecke mit dem Kopf in den Wolken. Glücklicherweise habe ich wahnsinnig tolle Freunde, die mich erden, meine Familie, die mir weiterhilft, ebenso wie meine heißgeliebten Bücher. Welche ich im Januar verschlungen habe, seht ihr in der Aufstellung:

STATISTIK JANUAR:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gelesene Bücher: 8

Favorit des Monats: Palace of Pleasure – Club der Milliardäre

Zwischenstand Jahreschallenge: 8 von 100 Büchern gelesen

Alles geht vorüber – die Buchliebe schwindet nicht…

Hallo ihr Lieben,
bevor man sichs versieht, ist schon wieder ein Monat vorbei – und damit auch schon das Ende des Jahres angekommen. Kaum zu glauben, dass 2017 schon ungeduldig in den Startlöchern steht!

Der Dezember hatte es durch den Weihnachtsstress ordentlich in sich und ich gehe auch mit einem Korrekturmanuskript ins neue Jahr. Ich arbeite jetzt nebenher offiziell als Korrektorin, habe meinen Testlesern heute das finale Ende eines Romans gegeben, der in diesem Jahr entstanden ist, und bin insgesamt sehr glücklich darüber, was sich alles so ereignet hat. Der Dezember ist zwar stressig, aber auch schön – eine Zeit der Besinnung, eine Zeit des Zurückblickens auf all die schönen Momente, die dieses Jahr bereitgehalten hat.

Im Januar wird für mich der Prüfungsstress an der Uni losgehen, daher wird hier ein bisschen weniger los sein. Aber ich wünsche euch jetzt zunächst, dass ihr gut ins neue Jahr startet, mit ganz viel Glück und Gesundheit! Und damit wird diesen Tag buchig abschließen, wie es sich gehört, gibt es hier noch meine Statistik für diesen Monat.

STATISTIK DEZEMBER:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gelesene Bücher: 7

Favorit des Monats: Alles so leicht von Meg Haston

Zwischenstand Jahreschallenge: 105 von 100 Büchern gelesen

Ein Monat voller Überraschungen …

Hallo ihr Lieben,
wie schnell ist denn bitte dieser Monat schon wieder vergangen? Hallo, November, wo bist du hin?
Na ja, solange er unauffindbar ist, erzähle ich euch mal in ziemlich abgespeckter Form, was ich den Monat über getrieben habe.

Wichtig: November ist NaNoWriMo! Ich habe letzte Nacht tatsächlich noch mein Ziel geschafft, die 50.000 Wörter geknackt und mein Manuskript „Lichterherz & Schattenliebe“ somit mit 115k Wörtern beendet. Es wird ein ziemlicher Klopper, aber ich freue mich unheimlich darüber! (Auch wenn mir schon beim Gedanken daran, dass ich erst im März wieder Zeit zum Schreiben haben werde, die Tränen kommen.)

Außerdem hat sich an der Schreibfront auch aus einer anderen Richtung etwas getan: Wie vielleicht einige von euch wissen, schreibe ich unter einem Pseudonym. Ich habe lange gewartet, doch jetzt ist es soweit: „Diamantenherz“, derzeit noch ein Arbeitstitel, wurde unter Vertrag genommen. Im nächsten Herbstprogramm erscheint mein Buch bei Romance Edition, seht mir also nach, wenn ich im nächsten Jahr aufgrund von Lektorat etc. nicht ganz so viel Zeit für den Blog haben werde.

Blogtechnisch hat sich aber auch einiges getan. So war ich mit meiner Mitbewohnerin und einer lieben Freunde beim Bloggerseminar der Netzwerk Agentur Bookmark, arbeite auch als Bloggerin sehr eng mit Romance Edition zusammen (schaut auch mal auf Facebook rein, da läuft in der Veranstaltung Romantische Weihnachten mit Romance Edition ein großes Gewinnspiel, das ich mit dem Verlag organisiere) und versuche nebenbei, meine Rezensionsexemplare abzuarbeiten. Durch Testleseaufträge, Lektorat und Korrektorat und mein Studium bleibt da nicht mehr viel Zeit für den Alltag, den ich aber trotzdem (halbwegs) meistere.

Wart ihr diesen Monat eigentlich im Kino? Ich habe mir dort die Filme „Findet Dorie“, „Die Insel der besonderen Kinder“ und „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ angesehen. Alle drei waren richtig gut, sodass definitiv die DVDs in unserer WG einziehen werden!

Ich möchte euch lieber gar nicht erst erzählen, wie viele Bücher diesen Monat bei mir eingezogen sind (*hust* viele *von Bücherstapeln erschlagen werd*), aber jetzt geht es erstmal an die Statistik für den November. Trotz des Stresses war es doch ein ganz gut gelungener Lesemonat mit einer hervorragenden Qualität – mir fällt es wahnsinnig schwer, hier einen Gewinner zu küren, am liebsten würde ich so gut wie allen Büchern den Favoritenstatus verpassen.

STATISTIK NOVEMBER:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gelesene Bücher: 9

Favorit des Monats:  Savior Agency von Sara Metz

Zwischenstand Jahreschallenge: 98 von 100 Büchern gelesen

Der Spuk ist vorbei, der Winter hält Einzug…

Hallo ihr Lieben,
schon wieder ist ein Monat vorbei, der es ordentlich in sich hatte. Wie erging es euch denn im Oktober? Wart ihr auf Halloweenpartys, habt euch kuschlige Herbstabende im Bett gemacht oder tolle Fotos in der Natur gemacht?
Im Oktober habe ich mich langsam in Leipzig eingelebt. Mein Studium in Buchhandel und Verlagswirtschaft macht mir bisher ziemlich viel Spaß (mal abgesehen von Mathe). Außerdem habe ich Lillith Korns zweiten Band der Finley-Reihe testgelesen und für Sara Metz „Savior Agency – The Knight of Time“ lektoriert. Außerdem stand das Highlight des Jahres an: Die Frankfurter Buchmesse! Wenn ich hier allen danken würde, die dieses Erlebnis zu etwas ganz Besonderem gemacht haben, würde ich noch morgen hier sitzen. Die Eindrücke waren einfach wahnsinnig und ich hatte mega viel Spaß!
Nun steht aber erstmal der NaNoWriMo an, in dem ich meinen eigenen Roman nach dem Lektoratsstress beenden möchte. Und ich freue mich auch schon drauf, wenn endlich die neuen Folgen Gilmore Girls auf Netflix erscheinen, bevor es für mich auch schon zum Bloggerseminar der Netzwerkagentur Bookmark geht. Ganz schön was los! Aber jetzt werfen wir einen Blick zurück auf die Bücher, die mich den vergangenen Monat über in Atem gehalten haben:

STATISTIK OKTOBER:

Gelesene Bücher: 7

Favorit des Monats:  Seductio – Von Monden erwählt

Zwischenstand Jahreschallenge: 89 von 100 Büchern gelesen

Die Blätter fallen, der Herbst hält Einzug…

Hallo ihr Lieben,

Wenn ihr das lest, sitze ich schon ohne Internet in meiner neuen Wohnung und genieße die letzten freien Tage vor dem Start des neuen Studiums mit meiner lieben Anni von Anni-chans fantastische Welt der Bücher. Der September hat einiges in meinem Leben verändert, aber am meisten freue ich mich wirklich auf den kompletten Neustart in Leipzig. Der Oktober wird somit wahnsinnig buchig: Ich lege mit dem neuen Studium in Buchhandel und Verlagswirtschaft los, die Frankfurter Buchmesse steht an, und ich bin fleißig dabei, weitere Bücher zu testen und zu lektorieren. Es ist viel Stress, aber ich genieße den Weg, den mein Leben jetzt nimmt, und ich habe jetzt auch etwas mehr Zeit zum Lesen. Trotz des Umzugstress‘, den ich hatte, habe ich im September sogar einiges lesen können und unsere wundervollen Blogtouren zu „Weltasche“ und „Der Krieg der Talente“ mitgemacht. Und schon bald gibt es auch ein ganz besonderes Coverreveal hier zu verzeichnen!
Da meine Bücher aber noch in Kartons sind, gibt es gerade kein Bild meiner gelesenen Bücher im September. Wie ihr sehen könnt, waren aber ohnehin mehr E-Books dabei:

STATISTIK SEPTEMBER:

Gelesene Bücher: 11

Favorit des Monats: Der Krieg der Talente von Mira Valentin

Zwischenstand Jahreschallenge: 82 von 100 Büchern gelesen

Zwei auf einen Streich…

Hallo ihr Lieben,

heute ist zwar schon der Zweite des Monats, aber ich möchte euch trotz der kleinen Verspätung noch meinen Rückblick auf die vergangenen Monate geben. Ja, heute sind es ausnahmsweise mal Monate, denn wir ihr sicher festgestellt habt, war ich im Juli ziemlich schlecht dran. Das liegt schlicht und einfach daran, dass mich einfach kein Buch mehr so richtig packen konnte, während ich voll im Stress war – und nebenbei habe ich mit meinem neuen Schreibprojekt gestartet, das mir auch einiges an Zeit abverlangt.
Jetzt bin ich zwar immer noch im Stress, allerdings auch voller Vorfreude auf meine neue WG in Leipzig, die ich mit der lieben Anni von Anni-chans fantastische Welt der Bücher gründen werde. Zwei Blogger, Buchliebhaber und Autoren unter einem Dach – ich werde euch dann, wenn es euch interessiert, gern ein paar Einblicke geben, wie wir in unserem privaten Bücherparadies leben 🙂
Nun bin ich aber wieder da, habe viele tolle Rezensionsexemplare für diesen Monat hier (einige Spitzentitel von Lübbe, Romance Edition und bloomoon) und bin schon ganz begierig darauf, auch endlich ganz viele Impress und Drachenmond-Titel aufzuholen, die in der letzten Zeit leider liegen geblieben sind. Außerdem steht die Finley-Blogtour an, und ich freue mich so sehr darauf, euch noch ein paar weitere Einblicke in dieses tolle Buch von Lillith Korn geben zu können. Nun werfen wir aber erstmal einen Blick auf die letzten zwei Monate und die dazugehörige Statistik:

STATISTIK JULI + AUGUST:

IMG_4539

Gelesene Bücher: 11

Favorit des Monats: An dieser Stelle muss ich ausnahmsweise mal gleich drei Titel nennen, die einfach gleichauf liegen: Was auch immer geschieht, Das Bündnis der Talente & Skulduggery Pleasant – die Diablerie bittet zum Sterben

Zwischenstand Jahreschallenge: 71 von 100 Büchern gelesen

Das Glas ist erst halb voll…

Hallo ihr Lieben!

Wir begrüßen den Juli und schon wieder ist ein Monat vorbei – und es ist offiziell Halbzeit. Nein, ich meine nicht die EM, sondern das Jahr 2016. In diesem Jahr hab ich schon mehr gelesen, als im gesamten letzten, und es liegen immer noch sechs Monate vor uns, in denen ich mich auf weitere, spannende Geschichten freue. Doch auch der Juni hatte einiges zu bieten. In meiner „Arbeit“ als Testleserin durfte ich für Julia Adrian und Lillith Korn Texte unter die Lupe nehmen (und bin immer noch geflasht davon, wie viele wunderbare Autoren ich nun schon begleitet habe), und nebenbei ist mit „A Hero’s Soul“ von Sara Metz das erste Buch, das ich testlesen durfte, an den Start gegangen! Da ich jetzt auch etwas mehr arbeite, fällt es mir doch ein wenig schwer, genug Zeit für den Blog zu haben, aber ich bemühe mich, einigermaßen regelmäßig die Vorstellungen zu posten. Noch dazu darf ich an meiner ersten Blogtour teilnehmen, und das auch noch zu einem grandiosen Drachenmond-Buch! Nebenbei habe auch mein Jahresziel von 80 auf 100 Bücher hochgeschraubt – ich traue mir doch zu, so viel zu schaffen, und meinen SuB würde es wirklich freuen.
Wie ihr seht, ist also mal wieder allerhand los gewesen. Die Juni-Bücher seht ihr hier nochmal kurz zusammengefasst:

STATISTIK JUNI:

IMG_4325

Gelesene Bücher: 10

Favorit des Monats: Skulduggery Pleasant – Der Gentleman mit der Feuerhand

Zwischenstand Jahreschallenge: 60 von 100 Büchern gelesen