Allgemein · Bücher · fantasy · Literatur · Rezension · Roman

Im Netz der Wandlerintrigen …

Lena Klassen: Die Wandler – Der Verrat des Wandlers

Klassen, Lena - Wandler 2

Inhalt

Als Königin der Schlangen muss sich Kiara beweisen und ihrem Volk zeigen, dass sie nicht bloß eine Marionette ist. Doch Professor Mercier hat seine eigenen Pläne – und diese bedrohen auch Jacques, der alles tut, um seine Königin nicht zu verlieren. Aber während sich die Gerüchte um den Wanderer verdichten, rückt ein gnadenloser Kampf näher. Und eine Intrige könnte die gesamte Welt der gegnerischen Lager auf die Probe stellen …

Quickfacts

Autor: Lena Klassen
Titel: Die Wandler – Der Verrat des Wandlers
Preis: 12,90€ (TB) | 4,99€ (E-Book)
ISBN: 978-3-96173-058-2
Verlag: Eisermann
Das Buch könnt ihr unter Anderem hier erwerben: (X)

Meine Bewertung

Was hab ich geheult! Nach dem ersten Band der „Wandler“-Reihe von Lena Klassen war ich schon Feuer und Flamme für dieses wundervolle Buch. Aber der zweite Teil setzt noch ein ganzes Stück drauf und hat mich an den Rand der Verzweiflung getrieben. Diese Verzweiflung mussten auch einige meiner Freunde spüren, bei denen ich mich ausgeheult habe, aber das war es wert. Denn der zweite Band ist so eine spannungsgeladene und gefühlvolle Fortsetzung, dass ich am liebsten direkt den nächsten Teil in die Hand genommen hätte.

Gerade im Verlauf des zweiten Teils merkt man, wie viele Geheimnisse immer noch verborgen sind und dass man als Leser über einiges im Dunklen gelassen wird. Das führt auch dazu, dass einige Intrigen ihren Lauf nehmen konnten, die die Charaktere an ihre Grenzen gebracht haben. Dabei fiebert man als Leser mit, denn Lena Klassen gefühlvoller Schreibstil sorgt dafür, dass die Emotionen extrem rauskommen und man selbst in den Sog der Geschichte und in die Gefühlswelt der Charaktere verwickelt wird.

Was mir persönlich am besten gefallen hat, war die Chemie zwischen den Charakteren. Es ist keinesfalls alles Friede-Freude-Eierkuchen, aber man spürt deutlich, dass es da Verbundenheiten gibt, die nicht einmal durch gewisse Ereignisse gebrochen werden können. Das hat das Buch für mich sehr weit nach vorn katapultiert. Denn gerade Kiara und Jacques machen eine Entwicklung durch, die ich nie für möglich gehalten hätte. Sie sind beide sehr zerrissen, und gerade bei Jacques spürt man, dass da viel in seiner Vergangenheit liegen muss, das ihn zu Reaktionen treibt, die seinen Gegnern direkt in die Hände spielen und den Leser mitfühlen lassen. Kiara hingegen entwickelt sich in ihrer Stärke, wird aber gleichzeitig von ihren Gefühlen untergraben und zurück auf den Boden gezogen. Dass sie dabei Opfer bringen muss, die mir das Herz gebrochen haben, war einfach unfassbar emotional und hat für viele Tränen gesorgt.

Lena Klassen beweist in diesem Titel ein Händchen dafür, Geschichten über mehrere Bänder einer Reihe zu spinnen, die einen immer weiter anfangen. Drama, ohne kitschig zu werden, Emotionen, die man nicht erwartet hat, und ein Schreibstil, der romantisch, verträumt und zu gegebener Zeit so direkt und pointiert ist, dass er direkt ins Herz trifft, vereinen sich zu einer Geschichte, die ich unbedingt weiterlesen möchte, da ich mit jedem Wort weiter angefixt wurde. „Die Wandler“ sind einfach ein Feuerwerk – und ich hoffe sehr, dass es nach „Der Verrat des Wandlers“ noch explosiver weitergeht. Denn so sehr uns die Autorin auch leiden lässt, kann man nicht anders, als dieses Leiden mit jeder Faser des Herzens zu lieben.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Im Netz der Wandlerintrigen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s