Allgemein · Bücher · Comics · Literatur · Roman · Statistiken

Studenten im Prüfungswahn …

Hallo ihr Lieben!

Wahnsinn, wie die Zeit vergeht, jetzt ist es schon Februar, dabei habe ich das Gefühl, dass wir gerade erst das neue Jahr begrüßt haben. Allerdings freue ich mich gerade ziemlich darüber, dass die Zeit so vorbeifliegt – so wie wahrscheinlich alle Studenten, die in der Klausurenphase stecken.

Das Jahr fing für mich mit meinen Freunden an, denn glücklicherweise konnte ich Silvester in unserer kleinen WG mit Anni, Cara, Larissa & Mone feiern. Dass die drei letzteren zu Besuch waren, hat für viel Spaß und Unsinn gesorgt. Ob mitternächtliche Bashings von furchtbaren Schreibergüssen, Schokofondue beim Feuerwerk oder eine Luftmatratze, die ihre besten Zeiten hinter sich gelassen hat und einer traurigen Titanic gleicht – es gab immer was zu lachen.

Obwohl das Jahr recht ruhig anfing, wird es nun doch immer stressiger. Zwei meiner Prüfungen liegen nun hinter mir, vier folgen noch im Februar und eine im März nach der Buchmesse. Zur Buchmesse wird es hier wohl auch wieder volles Haus geben und auch die Gästewohnung, die wir seit letztem Jahr für unsere Bloggerfreunde anmieten, ist schon rappelvoll. Wird also wieder ziemlich unterhaltsam!

Zudem freue ich mich auf weitere Treffen mit Bianca, Laura und Marie. Nach über einem Jahr, in dem ich nun schon in Leipzig wohne, fühle ich mich hier langsam heimelig. Ich liebe die Stadt, keine Frage – hier fühle ich mich viel besser und ruhiger als früher in Frankfurt. Aber trotz meiner WG hatte ich manchmal das Gefühl, dass mir hier der Anschluss fehlt, den ich nun aber gefunden habe. Nach dem lustigen Spieleabend kurz nach Neujahr und einem sehr unschreiberischen Schreibdate (6 Stunden quatschen? Klar, kein Ding) freue ich mich schon darauf, morgen bei Pizza wieder etwas vom Klausurendruck runterzukommen.

Im Januar habe ich es dennoch geschafft, einiges zu lesen, und meine Comic-Sucht damit auch neu entfacht. Ich war während Abizeiten süchtig nach Marvel-Comics und habe Unmengen davon verschlungen. Jetzt probiere ich mich an englischen Comics aus etwas seltsameren Genres aus und bin begeistert! Es macht einfach richtig Spaß, mal wieder wild rumzuprobieren.

Ansonsten war der Januar lesetechnisch sehr durchmischt. Ich hatte ein paar gute, weniger gute und sehr enttäuschende Bücher darunter, aber zum Glück gab es ein paar Titel, die ich richtig ins Herz schließen konnte und die mich völlig begeistert haben. Das macht es doch wieder wett.

STATISTIK JANUAR

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gelesene Bücher: 12

Favorit des Monats: Kiss of Fay

Zwischenstand Jahreschallenge: 12 von 100 Büchern gelesen

Advertisements