Allgemein · Bücher · fantasy · gewinnspiel · Roman

Ravensburger Adventskalender – Türchen 20

Ravensburger Advenstkalender

Hallo und herzlich Willkommen zum 20. Türchen des Ravensburger Adventskalenders!
Bis Weihnachten ist es nun gar nicht mehr lang und wir versüßen euch mit der Netzwerk Agentur Bookmark weiterhin die Zeit, bis ihr Geschenke auspacken dürft.

fullsizeoutput_1954

Heute geht es, wie ihr auf dem Bild erkennen könnt, um die „Schattendiebin – Die verborgene Gabe“ von Catherine Egan. Weitere Infos zum Buch findet ihr bei Ravensburger und auf der Webseite der Schattendiebin.


Doch was macht eine Diebin wirklich aus? Um Julias Tricks zu entschlüsseln, müssen wir ihr auf ihrem Weg in das Herrenhaus folgen, in dem sie zeitweise dient. Denn natürlich würde eine echte Diebin sich eine gute Tarnung nie entgehen lassen – selbst wenn sie Küchendienst und Putzen beinhaltet.

Denn nachts, wenn alle anderen schlafen und das Haus ruhig ist, kann man mit einer Kerze bewaffnet die besten Verstecke für wertvolle Dokumente, Schmuck und Informationen auskundschaften. Während wir der Diebin folgen, entdecken wir all die kleinen Details, die sie während des Tages aufgeschnappt hat – eine knarrende Diele, das Versteck eines Schlüssels, verborgene Hohlräume in Wänden.

Wie jede perfekte Diebin hat Julia selbstverständlich auch ihre kleine „Familie“, quasi eine Gilde, die in einem – um es nett auszudrücken – weniger noblen Teil der Stadt wohnt. Auch hierhin nimmt Julia uns mit, stellt uns vor, und man merkt es sofort: Kriminelle müssen zusammenhalten. Hier kennt man die besten Schlupflöcher, hier findet man Schutz. Gemeinsam ist man stark.

Doch was, wenn man erwischt wird? Julia macht es vor – man denkt einfach an die Lücke zwischen Realität und Traum, zwischen dem, was man sich vorstellt, und dem, was man ist. Man schlüpft hinein und verschwimmt mit der Welt. Gut getarnt vor neugierigen Augen ist man unsichtbar – eine echte Schattendiebin.


Egan, Catherine - Schattendiebin 1

Catherine Egan: Schattendiebin – Die verborgene Gabe

Julia ist die beste Diebin von Spira, denn sie hat eine besondere Gabe: Sie kann sich unsichtbar machen. Für ihren neuesten Job soll sie sich als Dienstmädchen in ein Herrenhaus einschleichen und die Bewohner ausspionieren. Schnell wird ihr klar, dass die alte Hausherrin und ihre Gäste noch dunklere Geheimnisse hüten als sie selbst. Noch ahnt Julia nicht, wie eng ihr eigenes Schicksal mit ihnen verknüpft ist …


Gewinnspiel

Heute könnt ihr 3 Exemplare der „Schattendiebin“ gewinnen. Um am Gewinnspiel teilzunehmen müsst ihr nur die folgende Gewinnspielfrage beantworten:

Wenn ihr eine Sache stehlen könntet, ohne dafür belangt zu werden, was wäre es und wieso?

Teilnehmen könnt ihr bis 23:59 am 20.12.2017.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Adventskalender & Gewinner

Den vollständigen Adventskalender mit der Übersicht aller Themen & Gewinner findet ihr hier.

Advertisements

38 Kommentare zu „Ravensburger Adventskalender – Türchen 20

  1. Hallo,

    auch wenn es schön wäre, Geld zu haben, würde ich es vermutlich doch nicht stehlen. Wenn man mich nicht dafür belangen würde? Ich bin ein Angsthase. oder würde ich es machen wie Robin Hood? Von Reichen nehmen und den Armen geben? Meine Idee wäre ja, das Geld von den Diktatoren zu nehmen, die sich unrechtmäßig das Geld ihres Volkes genommen haben. Alles nur Phantasie.

    Daher bleibt es wohl dabei, dass ich meinem Freund das Herz stehlen würde, schließlich hat er mir mein Herz gestohlen.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    Gefällt mir

  2. Ich finde stehlen scheiße, doch wenn ich mich wie in diesem Buch unsichtbar machen könnte, würde ich etwas stehlen, dass klein ist, aber doch den reichen leuten schadet. Weiß aber nicht was genau das sein könnte;)

    Gefällt mir

  3. Guten Morgen 🙂

    Es gibt nichts,dass ich so dringend haben wollen würde. Denn alles was ich dann hätte,würde jemand anderes vermissen.

    Ich bin glücklich mit dem,was ich habe 🙂

    Viele Grüße
    Julia

    Gefällt mir

  4. Huhu,

    ich bin da wie die anderen – ich wüsste nicht, was ich stehlen würde, weil sich das meiste falsch anfühlt. Vielleicht einen Schlüssel, um jemanden oder etwas freizulassen, was nicht eingesperrt gehört. Aber wirklich Dinge, um mich zu bereichern, eher weniger. Da bin ich irgendwie … nicht gemacht für 😉

    Liebe Grüße,
    Juliane

    Gefällt mir

  5. Guten Morgen,

    puh, eine schwierige Frage. So spontan würde mir da nichts einfallen, was es Wert wäre, dafür zu stehlen. Dann spare ich doch lieber auf Dinge, die ich gern haben möchte 🙂 Vielleicht höchstens eine Dauerkarte für die Fußballspiele des BVB 😀 Die sind ja oft gar nicht zu kriegen… Aber dann würde ich wiederum einem anderen Menschen die Karte wegnehmen und das möchte ich eigentlich nicht.

    Liebe Grüße
    Charleen

    Gefällt mir

  6. Kniffelige Frage 😂 wenn ich mich unsichtbar machen könnte, würde ich es wohl so machen wie Robin Hood und reiche Leute, Politiker o. Ä. bestehlen. Aber ein besonderer Gegenstand, den ich stehlen wollen würde fällt mir nicht ein. Vielleicht ein berühmtes Gemälde, das ein Privatsammler der Öffentlichkeit vorenthält und es selbst vielleichz sogar auf dem Schwarzmarkt erstanden hat und es dann zu einem Museum bringen, damit es alle Menschen bestaunen können

    Liebe Grüße,
    Wayland

    Gefällt mir

  7. Huhu, die Frage stellt mich vor Einen moralischen Konflikt. Ich würde sagen, dass ich gar nichts stehle. Es sei denn ich würde beispielsweise wissen, dass Tiere nicht gut behandelt werden. Da würde ich dann definitiv handeln und sie mitnehmen. Liebe Grüße Lena

    Gefällt mir

  8. Ganz ehrlich ich habe nicht das Bedürfnis irgendetwas zu stehlen und mir fällt auch gar nichts ein, was ich jetzt unbedingt haben möchten. Also werde ich nichts stehlen. Lg Nicole

    Gefällt mir

  9. Morgen,

    stehlen …. das würde ich nicht machen, auch wenn ich dafür nicht belangt würde.

    Denn es wäre ja ein dem anderen etwas wegnehmen … er würde es nicht mehr haben, vermissen, einen Schaden haben.

    Das kann ich nicht machen …..

    Kann mir aber durchaus vorstellen, das es Lebenssituationen gibt, wo diese Überlegungen keine Rolle spielen … weil es in dieser Situation bei mir ums nackte Überleben geht.

    Liebe Grüße, Danke für die Vorstellung eine schöne Adventszeit und besinnliche Feiertage

    Tanja

    Gefällt mir

  10. Hey 🙂

    Die Frage ist voll schwierig, aber wenn dann wäre ich glaube Robin Hood like und würde es den ignoranten Reichen, die nie an andere denken, stehlen und den armen und hilfsbedürftigen Menschen geben.

    Liebe Grüße
    Jenny

    Gefällt mir

  11. Guten Morgen,

    deine Buchvorstellung klingt sehr spannend. 🙂 Als unsichtbare Diebin kann Julia ja fast alles ausspionieren und stehlen. Abgesehen davon, dass natürlich nur sie und nicht der zu stehlende Gegenstand selbst unsichtbar ist. 😀
    Was ich stehlen würde, wenn ich nicht dafür belangt würde? Ich hab ein Weilchen über diese Frage nachgedacht, aber mir ist nichts eingefallen. Es gibt einige Dinge, die ich gern hätte (Bücher z. B. :D), aber das sind alles Sachen, die es mir wert wären, dafür den entsprechenden Betrag auszugeben oder sie sonst eben nur weiterhin aus der Ferne anzuschauen. Es müsste ja wirklich etwas ganz Besonderes, fast Unerreichbares sein, sonst könnte man es sich ja kaufen. Und was das sein soll, weiß ich wirklich nicht. Ich bin glücklich mit dem, was ich habe, und dem, was ich mir kaufen könnte, wenn ich wollte. 🙂

    Liebe Grüße und noch eine schöne Vorweihnachtswoche
    Victoria

    Gefällt mir

  12. Eine wirklich sehr ethische Frage. Moralisch gesehen ist stehlen falsch. Also nicht moralisch vertretbar, dennoch gibt es ja Situationen, in denen man manchmal ein Auge zudrückt. Wenn man Essen stiehlt, weil man arm ist und Hunger hat.
    Wenn ich etwas klauen könnte, ohne belangt zu werden. Das ist eine gute Frage und müsste wohlüberlegt sein.
    Eine schwarze AmEx-Karte, ohne Limit, mit der man sich alle Wünsche erfüllen könnte. Reisen, die Welt sehen, Bücher, eine eigene Bibliothek, keine Sorgen mehr haben. Aber das wären alles wirklich Luxusgüter und es erscheint mir irgendwie sehr egoistisch.

    Gefällt mir

  13. Hallo und herzlichen Dank für diesen schönen Tag des Adventskalenders. Sehr gerne bewerbe ich mich heute.

    Wenn ich etwas entwenden könnte, ohne dafür belangt zu werden, würde mich für den Codex Vaticanus aus der Vatikanischen Bibliothek entscheiden – ein Werk von unvorstellbarem ideellen und sicher auch materiellem Wert, das mich sehr interessieren würde und für die heimische Bibliothek ein echter Schatz wäre.

    Gefällt mir

  14. Hallöchen! 🙂

    Ich muss sagen eine tolle Buchvorstellung die Lust auf mehr macht.

    Aber nun zu Deiner Frage.
    Wenn ihr eine Sache stehlen könntet, ohne dafür belangt zu werden, was wäre es und wieso?
    Erst einmal würde ich sagen ist stehlen schlecht, aber wenn es zu einem anderen Rahmen wäre und zu einer anderen Zeit, dann wäre es so etwas wie bei Robin Hood, denn der holt das Geld der fiesen Steuereintreiber und hilft damit den Armen. Das wäre dann etwas was zu einem solchen Rahmen in der damaligen Zeit für mich ein Grund wäre.

    Liebe Grüßle aus Contwig, Susanne

    Gefällt mir

  15. Hallo 🙂
    Erst einmal vielen lieben Dank für deine tolle Buchvorstellung, die dazu beigetragen hat, dass ich mir das Buch auf die WuLi setze 🙂

    Zu der Frage:
    Hm, ich würde nicht direkt eine Sache stehlen, sondern würde die Leben von reich und arm vertauschen, Identitätsraub 😀 Würde den Armen die Identität und das Leben der Reichen geben und umgekehrt.

    Liebe Grüße aus Österreich,
    Manu

    Gefällt mir

  16. Hi,
    Vielen Dank für dieses wunderschöne Gewinnspiel…da mach ich doch gerne mit…ich finde dies ist eine sehr schwierige Frage. ..ok ich habe schon öfters in Buchhandlungen gedacht, jetzt einfach das Buch zu nehmen….aber iwie fände ich dies nicht richtig…ich hoffe das beantwortet deine Frage….warum weil ich Bücher liebe😉😊

    Gefällt mir

  17. Hi,

    ok, stehlen ist definitiv nicht optimal 😉 Ich würde nichts stehlen, da ich es schon „besitze“, aber wenn dem nicht so wäre, würde ich das Herz meines Mannes stehlen, um mir seine Liebe zu sichern 😀

    LG
    Jacqueline

    Gefällt mir

  18. Oh je, das ist wirklich schwierig, ich habe meinem Sohn um Rat gefragt , er meint ich würde einen ganzen Buchladen ausrauben 😀 , weil ich in meiner Zeit nur lese . Von mir aus können alle Fernsehgeräte abgeschafft werden 😉 .
    Lg lesemaus1981

    Gefällt mir

  19. Mhhhh, gar nicht so einfach. Ich wüsste nicht was ich stehlen sollte. Es gibt nichts, wofür es sich lohnen würde ;-). Vielleicht Gutscheine aus verschiedenen Läden um sie zu verschenken. Oder Kino Gutscheine ;-).

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    Gefällt mir

  20. Hallo!!

    Oha, das ist eine gute Frage….. Ich würde jetzt sagen, die Zeit. Aber das geht leider schlecht. Daher breche ich ganz einfach in eine Bank ein und stehle das ganze Geld 🙂
    Natürlich würd ich es nicht behalten, okay, einen kleinen Teil davon sicher, aber ich würde spenden. Armen Kindern in erster Linie helfen, Fonds einrichten und und und. Was halt in der Macht meiner Möglichkeiten steht.

    GlG Patrizia

    Gefällt mir

  21. Hmm, gute Frage. Auf Anhieb fällt mir um ehrlich zu sein nichts ein. Zumindest nichts, was man direkt stehlen kann. Vor Weihnachten wünsche ich mir oft ein bisschen mehr Zeit, um mich in aller Ruhe den Geschenken widmen zu können. Und natürlich viele viele Bücher zu lesen. Aber Zeit kann man ja leider nicht stehlen 😉

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    Gefällt mir

  22. Ich bin ja so überhaupt nicht fürs Stehlen oder Dinge mopsen… Vielleicht die Kreditkarte von irgendjemand Steinreichen, der monatlich soviel Reichtum scheffelt, dass die paar Euro, die durch die Karte anfielen, nur Peanuts für ihn wären. Am besten mit PIN. Und damit dann nicht nur mir Gutes tun sondern auch Umweltprojekte unterstützen.

    Gefällt mir

  23. Hallo,

    oh, um das Buch schleiche ich schon eine ganze Weile herum. 🙂 Also, lass mich mal überlegen — was würde ich stehlen wollen? Oh ja, ich weiß — ich würde für eine Weile die Musikanlage meiner Nachbarn entwenden, damit ich in Ruhe schlafen kann!!! 😉

    Danke für die Gewinnchance.

    Liebe Grüße,
    Birgit

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s