Allgemein · Bücher · fantasy · Literatur · Mythologie · Rezension · Roman

Im Bann der dunklen Feenwesen …

Maria M. Lacroix: Secrets – Das Geheimnis der Feentochter

511dn1Gw6-L

Inhalt

Der Síd ist grausam zu Magielosen – das musste Nessya schon früh feststellen. Als Tochter einer Elfe des Seelie-Hofes floh sie in die Menschenwelt, um ihr Leben in Ruhe verbringen zu können. Doch als sie auf Cathal, den Heeresfüher der Seelenfresser trifft, rufen die Feenhügel wieder nach ihr. Als auch noch ihre Freundinnen in Gefahr geraten und Nessya mit einem Verdacht konfrontiert wird, der sie für besonders wertvoll für die Fay machen würde, muss sie dem Ruf ihrer einstigen Heimat folgen – im Pakt mit mit dem Teufel?

Quickfacts

Autor: Maria M. Lacroix
Titel: Secrets – Das Geheimnis der Feentochter
Preis: 3,99€ (E-Book) | 12,90€ (TB)
ISBN: 978-3-95991-204-4
Verlag: Drachenmond Verlag
Das Buch könnt ihr unter Anderem hier erwerben: (X)

Meine Bewertung

Was für ein Highlight! Durch Marias Bloggerteam wurde ich so richtig auf „Secrets – Das Geheimnis der Feentochter“ aufmerksam und habe es so regelrecht verschlungen. Bei dem hübschen Cover hatte ich nicht so eine actiongeladene, düstere Story erwartet, war aber positiv überrascht und kam aus dem Staunen und Lachen kaum noch raus.

Der Klappentext des Verlags war hier für mich etwas unglücklich getroffen, die Handlung, die darin beschrieben wird, geschieht tatsächlich erst im letzten Drittel des Buchs. Das hat mich etwas verwirrt, aber war nicht weiter schlimm. Denn je tiefer ich in die Geschichte eingetaucht bin, desto stärker hat mich der Síd in seinen Bann gezogen.

Die Protagonistin Nessya hat mir richtig gut gefallen. Sie war taff, nicht auf den Mund gefallen, kannte sich aber auch mit den Fay aus und wusste, wo ihre eigenen Grenzen liegen, die sie besser nicht überschreiten sollte. Als Powerfrau war sie darauf bedacht, ihre Ziele durchzusetzen und sich an ihr Leben unter den Menschen anzupassen, jedoch lockt auch sie der Gedanke an ihre Heimat. Ich fand vor allem ihre Vergangenheit sehr interessant, die doch recht düster war.
Cathal, der Anführer der Wilden Jagd und Herr über die Sluaghs, war einfach zum Dahinschmelzen. Obwohl er eine sehr düstere Berufung hat, fand ich ihn unheimlich faszinierend und seine sarkastischen Sprüche waren oftmals richtig lustig. Bei mir hat er genau ins Schwarze getroffen und in Verbindung mit Nessya war er zwar nicht ganz gefühlskalt, hat aber sein Wesen nicht völlig für sie umgekrempelt.

Die Story hat mich einfach mitgerissen. Düster und sehr authentisch hat sie auch gut ins Setting gepasst und war durch interessante Nebencharaktere geschmückt. Am Ende blieben gerade im Bezug auf diese einige Fragen offen, die mich sofort zum Weiterlesen anregen. Nessyas Freundin Jada hat mich sehr fasziniert, ebenso wie Emma, die ebenfalls einen wichtigen Part in der Geschichte einnimmt. Die Charaktere sind dabei facettenreich und sehr gut nachvollziehbar in allen Handlungen. Auch die düsteren Fay, deren Unterteilung mir anfangs Schwierigkeiten bereitet hat, waren trotz der detailreichen Beschreibung nicht gleich abstoßend und haben gerade durch ihre geheimnisvolle, nicht ganz gewaltfreie Darstellung bestechen können. Wer hier kitschige Glitzerfeen erwartet, ist vollkommen falsch, das Buch ist tatsächlich nicht gerade gewaltfrei und zeigt durchaus den Biss der Charaktere. Auch die erotischen Szenen haben es in sich und waren trotzdem sehr sinnlich beschrieben.

Ich könnte wohl noch ewig von diesem Buch schwärmen und finde es einfach herausragend, wie gut die Mythen hier verarbeitet und zu etwas Neuem geformt wurden. Die Darstellung der Höfe der Seelie und Unseelie, die verschiedenen Kreaturen mit ihren Untergruppen und Lebensweisen, die Geschichte, die auch hinter der Königin der Seelie steckt und sich durch das ganze Buch zieht – hier ist einfach alles aufeinander abgestimmt und das Worldbuilding sehr gut gelungen.

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gern düstere Urban Fantasy mit mythischem Einschlag liest und sich auch von brutaleren Szenen und Beschreibungen nicht abschrecken lässt. Die Figuren sind ebenso gut ausgearbeitet wie der Plot und die Welt, somit ist „Secrets – Das Geheimnis der Feentochter“ eine Neuerscheinung aus dem Drachenmond Verlag, die durch ihren gesamten Auftritt besticht. Beim nächsten Teil bin ich ganz vorne mit dabei, denn ich will unbedingt wissen, wie es mit Nessya, Cathal und allen anderen weitergeht!

Advertisements

6 Kommentare zu „Im Bann der dunklen Feenwesen …

  1. Danke für die Rezi! Das klingt, als wäre es genau richtig für mich, obwohl ich mal hoffe, dass der „brutale“ Aspekt sich noch im Rahmen des Vernünftigen bewegt … Bin aber sehr gespannt, was ein Drachenmond-Roman aus dem Mythos Feen macht, der jetzt anscheinend immer beliebter wird.

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Vanessa 🙂
      Ja, das Brutale nimmt nicht Überhand. Es wird eher vernünftig eingesetzt und passt auch dort, wo es auftaucht, zu den Charakteren und der Story. Allerdings darf man wirklich nichts allzu Liebes erhalten, das ist schon ein sehr düsterer Titel des Drachenmonds 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Naja, was ist lieb? Ich erwarte jedenfalls keinen Disney-Film. 😀 Aber zB der Auftakt von Anne Bishops Reihe hat mir auch sehr gefallen und der hatte einen wunderbar düsteren und blutigen Anstrich. Ich hab das Gefühl, Secret passt gut zu dem Bild der vielschichtigen und durchaus gefährlichen Feen, das ich sehr gerne lese … klingt das ungefähr richtig?

        Gefällt 1 Person

      2. Oh ja, hier sind die Feenwesen tatsächlich sehr facettenreich dargestellt, allerdings haben sie wohl alle ihre sehr kühle Art gemeinsam 🙂 Besonders faszinierend ist aber auch die Ehrlichkeit und damit die Diplomatie, die sie einhalten müssen … Also alles in allem wirklich faszinierende Geschöpfe hier drin 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s