Allgemein · Bücher · fantasy · Literatur · Rezension · Roman

Wenn Träume die einzige Zuflucht bleiben …

Marie Weißdorn: Tochter der Träume – Dunkler König

19055793_738197019694553_3015211695128641833_o

Inhalt

Am Unterschlupf des Widerstands angekommen, setzen Leyna und ihre Begleiter die Pläne zum Sturz des Königs weiter fort. Während das Gotteskind stärker wird und seine Kräfte durch das intensive Training weiterentwickelt, plagen Leyna jedoch Zweifel an sich selbst. Auch ihr Herz leidet – wird sie die Herausforderung überstehen können? Oder bringt der Verrat, der ihr prophezeit wird, all ihre Pläne zu Fall?

Quickfacts

Autor: Marie Weißdorn
Titel: Tochter der Träume – Dunkler König
Preis: 12,90€ (TB) | 4,99€ (E-Book)
ISBN: 978-3961730148
Verlag: Eisermann
Das Buch könnt ihr unter Anderem hier erwerben: (X)

Meine Bewertung

 Selbst Wochen, nachdem ich Marie Weißdorns großartige Fortsetzung der „Tochter der Träume“-Tetralogie lesen durfte, kann ich noch nicht ganz in Worte fassen, was ich bei „Dunkler König“ empfunden habe. Es war auf jeden Fall viel: Viele Gefühle, viel Action, viel Herzschmerz, Leid, Belustigung und Liebe.

Aus einer Trilogie ist eine Tetralogie geworden – die Reihe wird nun statt drei Büchern vier Bände umfassen. Ein wahrer Segen für mich, habe ich doch schon im zweiten Teil so mitgefiebert wie lange nicht mehr bei einem Buch. Leynas Geschichte setzt nach ihrer Ankunft und während ihres Trainings beim Widerstand an. Als Gotteskind ist sie hier wahre Prominenz, eine Aufmerksamkeit, die ihr oft unangenehm ist. Doch ihre Aufgabe ist klar. Der König und sein Handlanger müssen zu Fall gebracht werden, koste es, was es wolle. Und der Preis ist wirklich hoch – denn die Träumende erlebt in diesem Band eine Reihe von schmerzhaften Ereignissen, die sie prägen werden.

„Tochter der Träume – Dunkler König“ hat einer Ansicht nach eine deutliche Steigerung zum ersten Teil der Reihe geboten, vor allem, was Action anging. Mit Einführung einiger neuer Figuren entstanden auch weitere Beziehungskonstellationen und Konfliktpotenzial keimte auf. Doch auch die alten Weggefährten, unter anderem Leyna, Tarin und Urs wurden näher beleuchtet. Auch Sivans Geschichte hält einige Überraschungen bereit, sein Charakter macht eine sehr deutliche Entwicklung durch, bei der ich ihn so manches Mal gern geschüttelt hätte. Neue Teile von Mirandor werden erschlossen, wobei Marie Weißdorn wieder einmal mit viel Liebe zum Detail ihre Welt beschreibt.

Wenn ich jetzt sagen sollte, was mir am besten und was am schlechtesten gefallen hat, müsste ich ziemlich heftig spoilern. Fakt ist aber: Ihr werdet ihr so manche Überraschung erleben. Haltet Taschentücher bereit, denn es gibt sowohl Freuden-, als auch Trauertränen. Sehr, sehr bittere Tränen. Ich kann immer noch nicht glauben, wie spannend und actionreich, aber auch herzzerreißend grausam dieses Ende war, das mich wahnsinnig zum Weinen gebracht hat. Man erwartet schon irgendwie, dass da noch ein großer Knall kommen muss, aber nicht so. Das letzte Kapitel behandelt schließlich auch noch eine sehr interessante Sicht, die mit einem Plot Twist einhergeht, der einen das ganze Buch über in Atem hält. Marie Weißdorn hat einige Überraschungen gestreut, die ein großes Feuerwerk der Gefühle hervorrufen. Auch ihr Schreibstil hatte wieder die wundervollen Details und die Sprachgewandtheit, die ich so an ihren Büchern schätze.

Nach dem zweiten Band kann ich kaum noch erwarten, endlich den dritten Teil von „Tochter der Träume“ in die Finger zu bekommen. Hier kommt jeder Leser auf seine Kosten, sei es durch die alten und neuen Charaktere, die ereignisreiche und oftmals überraschende Handlung oder das Ende, das einen völlig umhaut. Ich bin überzeugt, dass hier noch einiges auf uns wartet – „Tochter der Träume – Dunkler König“ führt eine Reihe fort, die ich nicht mehr aus meinem Regal missen möchte.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Wenn Träume die einzige Zuflucht bleiben …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s