Martin Widmark: Linas Reise ins Land Glück

9783845822051

Inhalt

Zum Einschlafen erzählt Lina dem kleinen Daniel eine fantastische Geschichte, die sie selbst erlebt hat: Nachdem ihr Bruder Leon spurlos verschwand, waren es ihre Eltern leid, sie so traurig über den Verlust zu sehen. Daher schenkten sie Lina im Winter einen Schlitten. Doch der befördert sie in eine magische Welt, in der Käfer sprechen können. Das Land Glück hält jedoch nicht nur Gutes bereit, wie Lina auf ihrer gefährlichen Reise bald erkennen muss …

Quickfacts

Autor: Martin Widmark
Titel: Linas Reise ins Land Glück
Preis: 15,00€ (HC)
ISBN: 978-3-8458-2205-1
Verlag: arsEdition
Das Buch könnt ihr unter Anderem hier erwerben: (X)

Meine Bewertung

Ab und zu greife ich auch gern zu Kinderbüchern. Daher fiel mir auch das Werk Martin Widmarks ins Auge, das arsEdition über Netgalley als E-Book anbot. Obwohl mich die Geschichte um die junge Lina faszinieren konnte, habe ich noch einige kleine Kritikpunkte, die mir das Lesevergnügen getrübt haben.

Die Geschichte an sich beginnt mit dem Wunsch des kleinen Daniels, dass Lina ihm noch eine Geschichte erzählen möge. Dem kommt sie schließlich auch nach und erzählt ihm vor dem Schlafengehen, wie ihr Bruder Leon vor einiger Zeit spurlos verschwand. Gerade dieses Ereignis fand ich wenig kindgerecht vermittelt, da kaum rüberkam, dass die Eltern sich um ihn sorgten. Viel eher ging es darum, Lina mit einem Geschenk, dem Schlitten, aufzumuntern. Mit diesem gerät sie auf einer turbulenten Fahrt ins Land Glück – ein Land, in dem Käfer sprechen können und über dem ein Schatten liegt, den Lina anfangs nicht erahnt.

Angesprochen hat mich die Geschichte gerade durch die entschlossene Heldin, die keine Mühe scheut, um das Böse aus dem Land Glück zu vertreiben. Auch ihre Güte, mit der sie verzeiht, fand ich sehr gut dargestellt. Einige andere Geschehnisse waren mir jedoch zu wenig dem Alter angepasst, so empfand ich es für ein Kinderbuch schon als ziemlich brutal, wie einiges dargestellt wurde.

Die Illustrationen wirkten auf mich sehr hochwertig und gut aufgemacht, stimmungsvoll und passend. Allerdings war das Layout im E-Book völlig verzerrt und technisch nicht gut umgesetzt. Im Printbuch, das es zu kaufen gibt, sieht dies sicher noch viel besser aus, allerdings sollte, wenn schon Exemplare zum rezensieren herausgegeben werden, auch bei der Setzung des E-Books auf die Feinheiten geachtet werden, damit man zumindest den Text noch ohne großes Nachjustieren lesen kann, wenn er schon nicht stimmig mit den Illustrationen verbunden ist.

Alles in allem fand ich „Linas Reise ins Land Glück“ für ein Kinderbuch gut, aber nicht überragend. Einige Punkte an der Geschichte konnten mich nicht vollständig überzeugen, doch für eine kleine Lektüre für 5- bis 6-Jährige empfinde ich das Buch als geeignet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s