Allgemein · Bücher · fantasy · Literatur · Rezension · Roman

Die Hölle ist nur einen Schritt entfernt…

Lady Romeo: Drachennächte – Eve’s Geheimnis

ds7

Inhalt

Eve ist auf der Flucht. Vor ihren Albträumen. Ihrem Schicksal. Vor sich selbst. Jede Nacht sucht sie die Begleitung eines anderen Mannes, denn nur in fremden Betten kann sie zumindest einige Stunden Ruhe finden. Doch Adam zieht sie wie magisch an. Kann sie ihrer Bestimmung entkommen, oder verliert die Medusa ihr Herz durch eine andere Opferung als die an Satan?

Quickfacts

Autor: Lady Romeo
Titel: Drachennächte – Eve’s Geheimnis
Preis: 1,99€ (E-Book)
ISBN: 978-3-95991-672-1
Verlag: Drachenmond
Das Buch könnt ihr unter Anderem hier erwerben: (X)

Meine Bewertung

Puh, was habe ich mich gerade schwer damit getan, den Inhalt zusammenzufassen. Und das liegt garantiert nicht an der Qualität des Buches – nein, von den „Drachennächten“ ist diese Kurzgeschichte sogar mein absoluter Liebling. So viele Details, so eine gut ausgearbeitete Story, so viele Wendungen, interessante Aspekte, Spielereien mit den biblischen Sagen – ich liebe es! Und doch fällt es mir schwer, das Buch richtig einzuordnen.

Die Protagonistin Eve ist manchmal ziemlich naiv, was ihrer Abstammung her aber kein Wunder ist. Eigentlich hätte sie als Medusa, dem schönsten Wesen ihres Volkes, Satan geopfert werden müssen – stattdessen ist sie auf der Flucht, trägt grauenhafte Bilder mit sich rum, die sie bis in den Schlaf verfolgen. Ihre Panik vor der Nacht, ihr Wunsch nach dem Vergessen wurden sehr anschaulich und einfühlsam beschrieben, sodass man direkt mit ihr sympathisieren kann, obwohl man manchmal das Gefühl hat, Eve wählt generell die schlechteste Handlungsmöglichkeit, die es geben kann.
Adam, ihr Counterpart hingegen, ist auf eine mysteriöse Weise heiß und begehrenswert. Allerdings driftet er damit keineswegs ins Bad Boy-Klischee ab. Generell hatte ich das Gefühl, dass in diesem Buch nur sehr, sehr vereinzelt ein Klischee auftaucht, das dann auch gleich wieder auf den Kopf gestellt wird.

Ebenso erging es mir bei den biblischen Aspekten. Normalerweise kann ich damit nicht wirklich viel anfangen, allerdings war das Thema hier in so einer interessanten und neuen Art aufbereitet, die auch etwas Verruchtes an sich hatte, dass ich es einfach nicht weglegen konnte. Interessante Wendungen haben die Action auch in emotionaleren Momenten nicht absterben lassen. Hier kommt wirklich jeder Leser voll auf seine Kosten, denn neben der detailreich ausgearbeiteten Story und den vielfältigen Charakteren waren auch die heißeren Stellen sehr gut in Szene gesetzt und haben das Bild stimmig erweitert.

Alles in allem ist dies bisher die gelungenste Drachennacht. „Eve’s Geheimnis“ bricht mit Klischees, fesselt und lässt einen – wortwörtlich – nicht mehr los. Auch der Abschluss konnte vollends überzeugen, und man merkt wirklich, dass diese Kurzgeschichte sorgfältig durchdacht und konzipiert ist. Ein wahres Highlight!

Advertisements

2 Kommentare zu „Die Hölle ist nur einen Schritt entfernt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s