Allgemein · Bücher · fantasy · Literatur · Rezension · Roman · Science Fiction

Wenn der Schlaf unbekannte Gefahren birgt…

Christoph Mathieu / Dennis Todorovic: Lucid – Tödliche Träume #1

cover

Inhalt

Als luzide Träumerin ist Signe Mortensen in ihren Träumen frei und ungezwungen. Veränderungen geschehen in ihrem Sinn, der Traum passt sich an ihre Wünsche an – sie lenkt, wohin es geht. Doch als sie zum Forschungsprojekt von Dr. Dryden als Probandin eingeladen wird, nimmt sie das Angebot nur um der Liebe zu ihrem Freund Fabian Willen an, ohne zu wissen, dass die Zukunft der Forschung von einem EU-Funktionär abhängt, der mehr auf dem Kerbholz hat, als man ahnt. Und mit ihren Fähigkeiten zieht Signe mehr Aufmerksamkeit auf sich, als ihr lieb ist…

Quickfacts

Autor: Christoph Mathieu / Dennis Todorovic
Titel: Lucid – Tödliche Träume
Preis: 0,99€ (E-Book)
ISBN: 9783732518852
Verlag: beBeyond
Das Buch könnt ihr unter Anderem hier erwerben: (X)

Meine Bewertung

Mit „Lucid – Tödliche Träume“ bringt das Autorenduo Christoph Mathieu und Dennis Todorovic bei beBeyond eine Buchserie an den Mann, wie sie in letzter Zeit immer beliebter wird. Die E-Books sind mit ihren ca. 100 Seiten nichts besonders lang, lassen sich schnell lesen und bilden damit eine längere Reihe, die durch die kurzen Episoden besonders gut gegliedert ist. Gerade das Thema „Luzides Träumen“ hat mich hier angesprochen und die Kombination mit der wissenschaftlichen Erklärung und den Science-Fiction-Elementen hat mich bewogen, das Buch zu testen – und für gut zu befinden.

Die erste Episode von „Lucid“ war zunächst einmal von etwas Verwirrung geprägt. Im Klappentext wird natürlich erst auf Signe eingegangen, die luzide Träumerin, die alle Stricke verbindet, jedoch beginnt das Buch aus der Sicht einer anderen Person. Nachdem ich die erste Verwirrung hinter mir hatte, mochte ich jedoch das kühle Kalkül, das Marine an den Tag legte. Ihr Sicht dauerte jedoch nicht lange an, und obwohl ich anfangs nicht wirklich die Verbindung ziehen konnte, wie sie mit dem Forschungsprojekt und Signes Träumen zusammenhängt, wurde das im Verlauf des Buches immer klarer.

Sobald man Signe und Fabian begegnet, stellt sich jedoch die Frage: Was ist luzides Träumen eigentlich? Für Einsteiger in das Thema fand ich es im Buch leider nicht ganz verständlich beschrieben, beziehungsweise hätten mir einfach viele Grundlagen gefehlt, wenn ich mich nicht schon zuvor mit dem Thema auseinandergesetzt hätte. Nur ganz kurz: Luzides Träumen beschreibt Traumzustände, die die Schlafenden selbst steuern und verändern können, da sie sich bewusst darüber sind, dass sie träumen.
Die Umsetzung der Idee, dass Signe jedoch darüber hinaus mit den Träumen noch viel mehr anstellen kann, wenn man ihr die richtige Technologie in die Hand gibt, fand ich sehr gut umgesetzt. Allgemein habe ich mich gut in ihre Träume, die aus der Ich-Perspektive geschrieben sind, hineinfinden können, auch wenn sie teilweise sehr schräg waren, dafür aber umso realistischer.

Die Charaktere waren mir für den Anfang okay, aber leider noch sehr eindimensional geschrieben. Signe war definitiv die Interessanteste von allen, dicht gefolgt von Dr. Dryden, der Forschungsleiterin des Instituts. Beide sind komplette Gegensätze, was die Spannung zwischen ihnen erheblich steigert. Mit Fabian konnte ich mich absolut nicht anfreunden, außerdem weiß ich noch nicht, was ich vom Nebenstrang der Handlung halten soll, der wohl im nächsten Band mit Signes und Fabians Geschichte verknüpft wird.

Insgesamt fand ich „Lucid – Tödliche Träume #1“ für den Auftakt der Reihe gut, wobei noch deutlich Steigerungspotenzial vorhanden ist. Um die Charaktere kennenzulernen und für einen ersten Einstieg in die Probleme war das Buch ausreichend, doch für die nächsten Teile erwarte ich deutlich mehr Spannung, wie am Ende des 1. Teils, und eine gute Entwicklung der Charaktere, die bisher etwas fad und einseitig rüberkamen.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Wenn der Schlaf unbekannte Gefahren birgt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s