Allgemein · Bücher · Literatur · Rezension · Roman

Im Spiel mit dem dunklen Feuer…

Aurora Rose Reynolds: Until Love – Asher

until-love-asher_hp

Inhalt

Eigentlich hatte November vor, mit ihrer Vergangenheit abzuschließen, als sie ins beschauliche Tennessee zu ihrem Vater zieht. Ein wenig Zeit mit der Familie verbringen, sich wieder sicher fühlen – das ist alles, was sie will. Doch natürlich spielt das Leben nicht immer so mit, wie man es sich vorstellt, und November gerät in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit von Playboy Asher – heiß, verrucht und entschlossen, sie für sich zu gewinnen…

Quickfacts

Autor: Aurora Rose Reynolds
Titel: Until Love – Asher
Preis: 4,99€ (E-Book) | 12,99€ (TB)
ISBN: 978-3-903130128
Verlag: Romance Edition
Das Buch könnt ihr unter Anderem hier erwerben: (X)

Meine Bewertung

Was es alles an Geschichten mit Bad Boys auf dem Buchmarkt gibt, ist immer wieder erstaunlich. Dabei gibt es immer wieder welche, die hervorstechen – „Until Love – Asher“ gehört leider zu der Kategorie, die für mich dadurch hervorgestochen ist, dass sie mir so gar nicht zusagen konnte. Aurora Rose Reynolds Auftakt der Reihe rund um die Mayson Brüder war leider kein gelungener Start.

 Das lag zu einem großen Teil daran, dass ich die Charaktere wahnsinnig unsympathisch fand. Asher war für mich weder sexy, anziehend, noch besonders freundlich. Man kann das zwar auf das „Bad Boy“-Klischee schieben, aber Asher war noch viel mehr als das. Er war tyrannisch und nervig, wenn ich an Novembers Stelle gewesen wäre, hätte ich ihn nach den ersten 100 Seiten als Stalker angezeigt. Dass Asher sie dauernd rumträgt wie ein Kleinkind, jeden Mann verprügeln möchte, der sie auch nur ansieht, und sie fast schon als seinen Besitz betrachtet, ging mir einfach nur auf die Nerven. Daran konnte ich auch nichts Romantisches finden – für mich war auch das ständige „Baby“, mit dem er November ab der ersten Sekunde betitelt, aufdringlich und abstoßend.

November war leider in ihrer Rolle auch viel zu schwach, um noch etwas retten zu können.  Anfangs konnte ich sie noch ganz gut leiden, doch sie versucht nicht einmal, etwas gegen Ashers wahnsinnig aufdringliches und bestimmendes Verhalten zu tun. Sobald er sie anfasst, tut sie alles, was er sagt – in dem Sinn ist sie deutlich schwächer als ihre neue beste Freundin Liz. Die gehört zu den Nebencharakteren, die ich wirklich gern hatte, dabei aber leider noch zu kurz kam. Im zweiten Band, der ihre Geschichte erzählt, wird sie jedoch schön ausgebaut.
Generell fand ich zumindest die Nebencharaktere gut ausgearbeitet, wobei ich da auch nicht alles so rosig war. Novembers Vater wurde mir zunehmend unsympathisch, ihr Onkel war okay, hatte aber zu wenig Spielzeit, um noch etwas reißen zu können. Auch die restlichen Mayson-Brüder hatten leider noch keinen großen Auftritt, der in den folgenden Büchern aber noch kommt.

Die Story hat mich anfangs sehr gepackt, ich wollte unbedingt wissen, was November dazu bewogen hat, umzuziehen, und woher die Bedrohung stammt, vor der sie flieht. Leider hat die Autorin die Liebesgeschichte so in den Vordergrund gestellt, dass die restliche Handlung nur den Anfang und das Ende ausgemacht hat – zwischendrin war davon so gut wie gar nichts zu merken. Auch der Schreibstil hat mich nicht unbedingt gepackt, da gerade in den erotischen Szenen einige Wiederholungen vorkamen, die mir irgendwann zu nervig wurden.

Alles in allem muss ich leider sagen, dass mit „Until Love – Asher“ ein Auftakt zu einer Reihe geschaffen wurde, die ich nicht weiterverfolgt hätte, wenn ich nur diesen einen Band daheim gehabt hätte. Da ich allerdings auch schon den zweiten Teil gelesen habe, der deutlich besser war, verbuche ich den Start unter „enttäuschend“ und hoffe, dass der Rest der Reihe konstant gut bleibt und von der Story und den Charakteren her nicht wieder auf das Startniveau hinabrutscht.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Im Spiel mit dem dunklen Feuer…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s