Allgemein · Bücher · Literatur · Rezension · Roman

Eine Krone bis in den Tod…

Tina Köpke: Royal Me – The Masquerade

51r-i9tn0l

Inhalt

Nach einem Live-Enthauptung der russischen Thronfolgerin im Fernsehen müssen sich die Adelssprösslinge der Welt zu ihrer eigenen Sicherheit auf der Isle of Mull verschanzen. Das trifft die Blaublüter unverhergesehen – wer könnte schon nach ihrem Leben trachten? Die Bedrohung durch die Monarchierebellen wiegelt die ohnehin schon angespannte Stimmung unter ihnen auf. Sind sie bereit, ihren königlichen Pflichten zuliebe auf ihre Freiheit zu verzichten? Und welche Beziehungen entstehen zwischen den Thronerben?

Quickfacts

Autor: Tina Köpke
Titel: Royal Me – The Masquerade
Preis: 5,92€ (TB) | 1,49€ (E-Book)
ISBN: 978-1540715098
Das Buch könnt ihr unter Anderem hier erwerben: (X)

Meine Bewertung

Ein schlichtes Cover, ein spannender Klappentext, Adelige und ihre Intrigen: Genau das war es, was ich beim Anblick von „Royal Me – The Masquerade“ gedacht habe. Tina Köpke hat die erste Episode ihrer Reihe, die ab dem nächsten März monatlich erscheinen wird, gut gestaltet, sodass ich direkt ein Auge darauf geworfen habe. Allerdings war es leider nicht ganz das was ich erwartet habe.

Zunächst einmal sollte man als Leser wissen, dass man mit vielen Sichten zu tun hat. Die Kapitel wechseln unter mehreren Charakteren, die jeweils in der 1. Person über sich erzählen. Anfangs fällt es etwas schwer, bei den vielen Namen den Überblick zu behalten, aber mit der Zeit hat man den Dreh raus und die Beziehungen zwischen den Charakteren begriffen und verinnerlicht.

Als Leser wird man direkt in die Handlung reingeschmissen, in der die Sprösslinge der Adelsgeschlechter rund um die Welt auf die Isle of Mull fliehen müssen, um nicht in die Hände der Terrororganisation zu fallen, die mit ihrem Titel „Monarchierebellen“ auch ziemlich gut ihre Ansichten ausdrückt. Wo die Handlung anfangs wirklich rasant und gut durchdacht beginnt, verliert sie sich jedoch im Verlauf der Geschichte für meinen Geschmack zu sehr in der Glitzerwelt, die doch gar nicht so heil sein dürfte. Anfangs war ich wirklich mit voller Spannung dabei und wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht, inwiefern die Enthauptung der russischen Thronfolgerin noch eine Rolle spielt und die Monarchen eint. Allerdings wurde dieser Umstand für einen großen Teil des Buches völlig in den Hintergrund verdrängt. Nicht einmal der Bruder der Enthaupteten hat eine eigene Sicht bekommen, was der Geschichte deutlich an Pfiff verliehen hätte.

Trotzdem fand ich den Verlauf der Story nicht schlecht, selbst wenn es für meinen Geschmack doch etwas zu locker war. Ich mochte die meisten Charaktere, vor allem Priya, die indische Monarchentochter, hat es mir angetan. Auch Anouk, die isländische Prinzessin, hat etwas sehr Interessantes an sich mit ihrer kühlen, rationalen Art, die sich sehr von den anderen Charakteren abhebt. Bei den anderen fand ich den Umstand, dass sie einmal ein Land regieren sollen, einfach etwas zu sehr in den Hintergrund gerückt. Hätte ich es nicht besser gewusst, hätte ich zum Beispiel beim Italiener Val, der Französin Lina oder dem Engländer Oliver nicht einmal vermutet, dass sie in die Königshäuser eingebunden sind – vor allem ihre Umgangsformen, dieses lockere Beisammensein, haben mich immer wieder verwundert, da dort wirklich kaum etwas von Etikette zu sehen war, ebenso von Seiten der Angestellten. Ein wenig unrealistisch ist es ja schon, dass sich die hochrangigen Herrschaften wie in einer Jugendherberge Zimmer teilen müssen, um nur ein Beispiel zu nennen.

Trotz allem mochte ich Tina Köpkes Schreibstil und bin mir ziemlich sicher, dass man noch viel aus der Story rausholen kann, weshalb ich weiterhin am Ball bleiben werden – und hoffe, dass es sich mit der zweiten Episode auch lohnt.

Advertisements

2 Kommentare zu „Eine Krone bis in den Tod…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s