Hallo ihr Lieben,
wie schnell ist denn bitte dieser Monat schon wieder vergangen? Hallo, November, wo bist du hin?
Na ja, solange er unauffindbar ist, erzähle ich euch mal in ziemlich abgespeckter Form, was ich den Monat über getrieben habe.

Wichtig: November ist NaNoWriMo! Ich habe letzte Nacht tatsächlich noch mein Ziel geschafft, die 50.000 Wörter geknackt und mein Manuskript „Lichterherz & Schattenliebe“ somit mit 115k Wörtern beendet. Es wird ein ziemlicher Klopper, aber ich freue mich unheimlich darüber! (Auch wenn mir schon beim Gedanken daran, dass ich erst im März wieder Zeit zum Schreiben haben werde, die Tränen kommen.)

Außerdem hat sich an der Schreibfront auch aus einer anderen Richtung etwas getan: Wie vielleicht einige von euch wissen, schreibe ich unter einem Pseudonym. Ich habe lange gewartet, doch jetzt ist es soweit: „Diamantenherz“, derzeit noch ein Arbeitstitel, wurde unter Vertrag genommen. Im nächsten Herbstprogramm erscheint mein Buch bei Romance Edition, seht mir also nach, wenn ich im nächsten Jahr aufgrund von Lektorat etc. nicht ganz so viel Zeit für den Blog haben werde.

Blogtechnisch hat sich aber auch einiges getan. So war ich mit meiner Mitbewohnerin und einer lieben Freunde beim Bloggerseminar der Netzwerk Agentur Bookmark, arbeite auch als Bloggerin sehr eng mit Romance Edition zusammen (schaut auch mal auf Facebook rein, da läuft in der Veranstaltung Romantische Weihnachten mit Romance Edition ein großes Gewinnspiel, das ich mit dem Verlag organisiere) und versuche nebenbei, meine Rezensionsexemplare abzuarbeiten. Durch Testleseaufträge, Lektorat und Korrektorat und mein Studium bleibt da nicht mehr viel Zeit für den Alltag, den ich aber trotzdem (halbwegs) meistere.

Wart ihr diesen Monat eigentlich im Kino? Ich habe mir dort die Filme „Findet Dorie“, „Die Insel der besonderen Kinder“ und „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ angesehen. Alle drei waren richtig gut, sodass definitiv die DVDs in unserer WG einziehen werden!

Ich möchte euch lieber gar nicht erst erzählen, wie viele Bücher diesen Monat bei mir eingezogen sind (*hust* viele *von Bücherstapeln erschlagen werd*), aber jetzt geht es erstmal an die Statistik für den November. Trotz des Stresses war es doch ein ganz gut gelungener Lesemonat mit einer hervorragenden Qualität – mir fällt es wahnsinnig schwer, hier einen Gewinner zu küren, am liebsten würde ich so gut wie allen Büchern den Favoritenstatus verpassen.

STATISTIK NOVEMBER:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gelesene Bücher: 9

Favorit des Monats:  Savior Agency von Sara Metz

Zwischenstand Jahreschallenge: 98 von 100 Büchern gelesen

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein Monat voller Überraschungen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s