Allgemein · Bücher · fantasy · Literatur · Rezension · Roman

Das Licht der Hoffnung stirbt zuletzt…

Lillith Korn: Finleys Reise ins Ashul

15195879_2169314439960257_5132337533561799523_o

Inhalt

Mit Mara als Herrscherin über Andaria, seinem Freund Victor ebenfalls in der fantastischen Welt und der fehlenden Bedrohung durch den alten König, der endlich besiegt wurde, sollte es Finley eigentlich gut gehen. Doch am Horizont bahnen sich neue Probleme an. Seine Eltern stecken immer noch im Ashul fest, in das er nicht so einfach reinkommt. Doch Hoffnung naht, die jedoch weitere Gefahren für ihn und seine Freunde mit sich bringt. Wird er die Herausforderung auf sich nehmen, um seine Familie wieder zu vereinen?

Quickfacts

Autor: Lillith Korn
Titel: Finleys Reise ins Ashul
Preis: 9,99€ (TB) | 2,99€ (E-Book)
ISBN: 978-1-54066-807-3
Das Buch könnt ihr unter Anderem hier erwerben: (X)

Meine Bewertung

Nach „Finleys Reise nach Andaria“ stand für mich fest – das kann Lillith Korn nicht einfach so stehen lassen! Ich habe mich in die Charaktere und die etwas schräge Story verliebt, sodass ich mehr als glücklich war, dass ich auch den zweiten Band, „Finleys Reise ins Ashul“, wieder testlesen durfte. Wenn ihr sehen könntet, was da für Kommentare meinerseits drinstehen, könnte ich mir diese Rezension eigentlich auch schenken, denn dieses Buch war einfach grandios.

Die Charaktere haben sich im Verlauf der zwei Bücher stark verändert. Gerade wenn man Mara in den beiden Bänden vergleicht, ist sie im zweiten Teil der Geschichte wesentlich ernster und reifer geworden. Doch auch Finley hat ordentlich Selbstbewusstsein dazuerlangt, gemeinsam sind sie deutlich stärker geworden und ziehen nicht so leicht den Schwanz ein.
In diesem Band werden auch einige weitere Charaktere in den Vordergrund gestellt, so erfährt man zum Beispiel mehr über Kolja und Victor, die beide etwas wichtigere Rollen einnehmen. Auch Taylans Erscheinen war eine angenehme Überraschung, denn gerade die Veränderungen in den Beziehungen zwischen den Charakteren waren gut ausgearbeitet und haben stellenweise für sehr lustige Dialoge gesorgt. Doch wie es so ist, wenn alte Freunde und Feinde aufeinandertreffen, ist nicht alles so einfach, wie es scheint. Aus der Chemie zwischen den Charakteren entwickelt sich nämlich auch einiges an Drama und Spannung, sodass man das Buch kaum noch aus der Hand legen kann.

Dafür sorgt aber auch die interessante Geschichte. Das Buch ist etwas kürzer als der erste Band, dafür ist wirklich auf jeder Seite etwas los. Finley schlittert – wie sollte es auch sonst sein? – von einem Unheil ins nächste. Viele Plottwists werden erst im Nachhinein ersichtlich, da Andaria auch eine ziemlich kreative Welt voller Überraschungen ist. Das Geheimnis um das Ashul wurde von Lillith Korn in so einem rasanten, teilweise sarkastischen Tonfall gut rübergebracht, dass man an der Story kleben bleibt. Plant also genug Zeit ein, denn weglegen werdet ihr das Buch definitiv nicht, bis ihr am Ende seid!

Gerade die schrägen Phänomene in Andaria machen auch den zweiten Teil zu einem absoluten Brüller. Miss CC ist dabei sicherlich eines der ulkigsten Geschöpfe, das ihr zu sehen bekommt, dabei möchte man es einfach nur knuddeln. Ein flauschiger Marshmallow auf zwei Beinen könnte nicht niedlicher sein! Doch auch Charaktere, die man bereits in Band 1 getroffen hat, wie der Fährmann, geben hier nochmal alles und sorgen für schräge, witzige, aber auch ziemlich traurige Momente.

„Finleys Reise ins Ashul“ ist definitiv einer der besten Titel des Jahres. Das Buch ist so lustig, dass ich immer wieder Bauchschmerzen vor Lachen hatte, begeistert durch tolle, reifere Charaktere und jeder Menge Irrsinn, den man in Andaria findet. Zahlreiche unerwartete Wendungen, für die man der Autorin auch gerne mal den Hals umdrehen will, runden das Buch zu einem Highlight im Bücherregal ab. Ein absolutes Must-Have!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Das Licht der Hoffnung stirbt zuletzt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s