Allgemein

In den Abgründen der Schatten lauert die Gefahr…

Maya Shepherd: Dear Sister – Schattentochter

B019JZ07MC_1451063069938_xxl

Inhalt

Von den Fomori verschleppt, wird Eliza von Winter und ihren Freunden getrennt. Doch ihre Schwester will das nicht auf sich sitzen lassen. Schon schmiedet sie Pläne, wie sie Eliza aus den dunklen Armen des Schattenwandlerclans befreien kann. Unterstützung erfährt sie dabei jedoch ausgerechnet von ihren Freunden nur wenig. Doch als eine Fremde in der Stadt auftaucht, und behauptet, dass Eliza in Lebensgefahr schwebt, müssen alle Hebel in Bewegung gesetzt werden – und selbst die Grenzen der Zeit überschritten…

Quickfacts

Autor: Maya Shepherd
Titel: Dear Sister – Schattentochter
Preis: 3,99€ (E-Book) | 11,99€ (TB)
ISBN: 978-1522882404
Das Buch könnt ihr unter Anderem hier erwerben: (X)

Meine Bewertung

Und da sind wir wieder: Teil 4 der „Dear Sister“-Reihe von Maya Shepherd. Dieses Mal geht es wieder um eine Befreiungsaktion, denn Eliza wurde von ihren Eltern verschleppt und schwebt selbstverständlich in großer Gefahr. Die Fomori sind ja nicht gerade dafür bekannt, die nettesten Gesellen auf dem Spielplatz zu sein, doch ohne die Hilfe ihrer Freunde ist Winter aufgeschmissen.

Der vierte Band der Reihe eröffnet wieder eine große Bandbreite an Nebensträngen und bringt uns unter anderem neue Charaktere ein, wobei sie auch die alten weiter ausbaut. Dairine und Evan werden stärker in den Fokus gerückt, und um das Liebeschaos in Wexford komplett zu machen, steht auch Lucas vor einer schweren Entscheidung. Kann er an seiner Liebe zu Eliza festhalten oder zweifelt er nicht doch daran, sobald sie einmal weg ist?

Für meinen Geschmack war dieser Teil der Reihe leider wieder einer der Schwächeren. Vor allem das Ende wurde einfach wahnsinnig schnell abgehandelt, während des Showdowns verlor man den Überblick, wer denn jetzt wo war und mit wem gekämpft hat. Dadurch wirkte es auch nicht ganz so realistisch, dass die Autorin gleich mehreren Charakteren ihren vermeintlich letzten Auftritt verpasste. Denn dass Evans Fähigkeiten als Zeitmaler noch in Erscheinung treten würden, war leider ebenfalls ziemlich absehbar und kaum eine Überraschung.

Liam und Winters Beziehung war hingegen eine nette Ablenkung von den Plotpunkten, die mir nicht so ganz gefallen haben. Endlich kommen sich die beiden näher, und obwohl es immer noch viel Gezicke zwischen ihnen gibt, wächst ihre Beziehung weiter an.

Generell hatte ich mit dem Buch aber doch meine Schwierigkeiten. Durch die vielen Sichten fühle ich mich kaum noch mit den Charakteren verbunden, und nach vier Bänden wäre eigentlich der ideale Zeitpunkt gewesen, einen Schlussstrich zu ziehen. Für mich ist das Thema allmählich ausgereizt, die Spannung nimmt wieder ab, und ich denke, ich werde die Reihe nach diesem Band auch nicht mehr weiter verfolgen. Jeder sollte sich ein eigenes Bild darüber machen, aber für mich passt es leider einfach nicht mehr so richtig.

Advertisements

2 Kommentare zu „In den Abgründen der Schatten lauert die Gefahr…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s