Allgemein · Bücher · Literatur · Statistiken

Wenn deine Identität am seidenen Faden hängt…

Lillith Korn: Better Life – Zerstört

better-life-final-cover-721x1030

Inhalt

Der Kampf gegen Better Life, die skrupellose Organisation unter der neuen Führung von Natalie, scheint verloren. Zoes Plan ist gescheitert, die Gegner müssen sich neu formieren. Doch altbekannte Spieler betreten die Fläche, streifen ihre Masken der Identität ab. Wer kann wem vertrauen, und kann Better Life wirklich gestoppt werden? Wir sind, wer wir sind – doch nur so lange, bis wir nicht ausgelöscht werden…

Quickfacts

Autor: Lillith Korn
Titel: Better Life – Zerstört
Preis: 3,99€ (E-Book) | 12,00€ (TB)
ISBN: 978-3-95991-188-7
Verlag: Drachenmond Verlag
Das Buch könnt ihr unter Anderem hier erwerben: (X)

Meine Bewertung

Mal wieder ein Drachenmond-Buch, denkt ihr euch? Oh ja! Was hab ich nicht auf den zweiten Teil der Dilogie von Lillith Korn rund um „Better Life“ hingefiebert. Damit ist auch diese Reihe zu Ende gegangen, allerdings hat mir der Abschluss nicht so gut gefallen wie der Vorgänger.

Eigentlich sieht sie Lage für die Rebellen am Ende des ersten Teils düster aus. Und auch das ganze zweite Buch über. Eigentlich ist es nicht nur düster, sondern stockdunkel, denn trotz einiger eingeschmuggelter Leute bei „Better Life“, der korrupten Organisation, die Identitäten zu ihrem Zweck verändert, ist es eigentlich unmöglich, dass die rebellierende Gruppe „FreeMinds“ tatsächlich etwas bewirken könnte.
Hier liegt auch schon mein großer Minuspunkt in dem gesamten Buch: Es ging mir alles viel zu schnell. Innerhalb von wenigen Seiten tauchen altbekannte Charaktere wieder auf, werden zu Rebellen, scheitern, versuchen wieder etwas… Ich mag zwar rasche Erzähltempi, aber in diesem Teil ging mir die Handlung doch wirklich viel zu schnell voran, was leider auch an der Charakterentwicklung von einigen Personen genagt hat, die noch viel besser hätten rausgestellt werden können.

Die Charaktere an sich mochte ich in diesem Buch auch weiterhin. Paul ist und bleibt ein toller Anti-Held mit inneren Zweifeln, die Marvin geschuldet sind, Zoe bietet jedem die Stirn, und wenn der Gegner auch noch so mächtig ist, und dann gibt es da noch jemanden, über den ich gar nicht zu viel Preis geben möchte. Natalies psychotische Ader wurde wunderbar aufgebaut, das ganze Buch baut auf einem Ereignis auf, das überhaupt erst zur Gründung von Better Life geführt hat, und am Ende werden die ganzen Andeutungen zwar zu schnell, aber sehr logisch miteinander verknüpft und bilden einen tollen Rahmen für die Geschichte. Gerne hätte ich mehr über Nebencharaktere wie Cordula und Josi erfahren, und auch eine besondere Liebesgeschichte kam für mich zu plötzlich, wofür man sich deutlich mehr Zeit hätte nehmen können.

Alles in allem war „Better Life – Zerstört“ ein guter Abschluss für die Dilogie, das Ende spannend gestaltet, allerdings in einem Punkt auch zutiefst unrealistisch. Insofern bin ich nicht ganz überzeugt von diesem Teil der Geschichte, aber für Leser des ersten Teils ist und bleibt er ein Muss.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Wenn deine Identität am seidenen Faden hängt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s