Allgemein · Bücher · Literatur · Rezension

Wenn dein Leben in den Händen deines Partners liegt…

Bianca Iosivoni: HUNTERS – Special Unit: Vertrauen

IMG_4080

Inhalt

Eins hätte Lexie nie erwartet, als sie nach Jahren zu den HUNTERS zurückkehrt: Aiden Morgan. Dass ausgerechnet der arrogante Kerl, mit dem sie vor einiger Zeit zu einer gemeinsamen Mission eingeteilt war, die in einem Desaster endete, nun aber auch noch ihr Partner in ihrer alten Einheit sein soll, lässt sie nicht gerade in Freundensprünge ausbrechen. Doch schnell müssen die Beiden ihre Differenzen beiseite legen, denn gleich ihr erster Fall könnte sie einiges mehr kosten, als ihnen lieb ist…

Quickfacts

Autor: Bianca Iosivoni
Titel: HUNTERS – Special Unit: Vertrauen
Preis: 3,99€ (E-Book) | 12,99€ (TB)
ISBN: 978-3902972347
Verlag: Romance Edition
Das Buch könnt ihr unter Anderem hier erwerben: (X)

Meine Bewertung

Ich kritisiere ja gern an Büchern herum. Und ich finde meist auch irgendeinen Punkt, der mich auf irgendeine Art und Weise in meinem Lesefluss stört. Aber so langsam bin ich wirklich schon auf der verzweifelten Suche danach, wenn ich in der HUNTERS-Reihe versinke. Der zweite Teil, „Vertrauen“, war mal wieder auf gewohnt hohem Niveau von Bianca Iosivoni, und ich habe wieder einmal bis zur letzten Seite mitgefiebert.

Besonders gefallen hat mir das Wiedersehen mit den Charakteren aus dem ersten Teil und die Dynamik, die bei den Hunters herrscht, von der man in diesem Band aber wesentlich mehr mitbekommt als im Vorgänger. Valerie ist wieder mit dabei, ebenso wie Logan, allerdings war für mich in diesem Band ganz eindeutig Lexie der beste Charakter. Ich mag ihre unnachgiebige Art, ihren Kampfgeist, der wirklich hervorragend zur Geltung kommt, als sie sich wieder in ihr altes Team einfügt. Auch die angespannte Beziehung zu Aiden war ein großes Highlight, denn die zwei geizen wirklich nicht mit Seitenhieben und aufregenden Trainingsszenen. Teilweise gab es Beschreibungen, bei denen ich mich wirklich zusammenreißen musste, um in der Bahn nicht in Gelächter auszubrechen. Das Buch lebt wirklich von der Dynamik der Beiden, die sich einfach nichts schenken.

Der Auftrag, den sie bearbeiten mussten, und dementsprechend die Rahmenhandlung war für meinen Geschmack etwas schwächer als Band eins, in dem ich die Spannungskurve doch etwas höher fand. Trotzdem hat es mich mitgerissen, und gerade am Ende habe ich wieder so mitgefiebert, dass ich mich nicht mehr vom Buch lösen konnte. Außerdem hat mir das Ende mal wieder ein paar Tränen entlockt, auch wenn ich sehr passend für diesen Band fand und es auch keiner Logik widersprochen hat.

Gerade die wechselnden Perspektiven boten auch gute Einblicke in Lexies und Aidens Gefühlswelten. Eines der der Grundthemen des Romans ist definitiv die Frage nach der Schuld und dem damit verbunden Vertrauensverlust, was immer wieder aufgegriffen wurde und dem Buch auch den nötigen Ernst gegeben hat. Aufgelockert wurde dies dann durch die Kabbeleien der Charaktere. Gerade Logan ist mit seinen Sprüchen definitiv dazu geeignet, ein Leserliebling zu werden – ich habe mich jedes Mal gefreut, wenn ich seinen Namen gelesen habe.

Alles in allem empfand ich „Vertrauen“ als eine gelungene Fortsetzung, die gerade die Dynamik des Teams hervorragend beleuchtet hat. Nun mache ich mich an den dritten Teil, „Verloren“, und auch wenn es der Abschluss der Reihe ist, bin ich schon sehr auf die Story gespannt.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Wenn dein Leben in den Händen deines Partners liegt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s