Allgemein · Bücher · Literatur · Rezension

Mord, Geschwisterhass und das ganz große Drama…

Maya Shepherd: Dear Sister – Schattenerwachen

51XqyepNSaL._SX331_BO1,204,203,200_

Inhalt

Während ihre Familie und ihr Freund Lucas die Suche nach Winters Schwester Eliza nicht aufgeben, könnte diese nicht glücklicher darüber sein, dass der Störfaktor in ihrem Leben endlich verschwunden ist. Doch dann findet Winter einen Brief ihrer Schwester, und erhält immer mehr Anhaltspunkte, dass Eliza tatsächlich im Begriff ist, nach Hause zurückzukehren – eine Katastrophe! Als dann auch noch eine Serie von Ritualmorden ihr verschlafenes Städtchen erschüttert, keimt ein unangenehmer Verdacht in Winter: Hat Eliza etwas mit den ermordeten Mädchen zu tun?

Quickfacts

Autor: Maya Shepherd

Titel: Dear Sister – Schattenerwachen

Preis: 3,99€ (E-Book) | 11,99€ (Taschenbuch)

ISBN: 978-1522823261

Das Buch könnt ihr unter Anderem hier erwerben: (X)

Meine Bewertung

Den ersten Teil der „Dear Sister“-Reihe durfte ich im Rahmen einer Lovelybooks-Leserunde mit einigen anderen Lesern und der Autorin unter die Lupe nehmen. Herzlichen Dank nochmal für das Gratisexemplar!

Die Protagonistin Winter erzählt das Buch zu einem großen Teil aus ihrer Sicht, weshalb man direkt von Anfang an einen guten Einblick in ihren Charakter und ihr Verhalten erhält. Allerdings berichtet sie auch sehr viel über ihre Schwester Eliza, die trotz ihrer Abwesenheit immer im Mittelpunkt zu stehen scheint und dabei Winter das Rampenlicht stiehlt. Selbst ihr Freund Lucas ist immer mehr um Eliza als um Winter besorgt.
Ich muss gleich einmal feststellen, dass ich mit Winter nur anfangs wirklich mitfühlen konnte. Im Laufe des Buches wurde sie in meinen Augen immer naiver und feindseliger Eliza gegenüber, die eine große Entwicklung durchmacht. Winter jedoch gibt ihrer Schwester nicht wirklich eine Chance, und spekuliert nur darauf, dass Eliza wieder einen Fehler macht. Außerdem wurde Winter mit der Zeit unerträglich naiv und weinerlich, weshalb ich zum Schluss auch kaum noch mit ihr mitfühlen konnte, obwohl sie wirklich kein leichtes Schicksal hat.

Gut gefallen haben mir hingegen die anderen Charaktere – mit Ausnahme von Lucas, den kann ich gar nicht leiden. Eigentlich soll er ja der liebe, nette Junge sein, aber insgesamt empfand ich ihn nur wie ein kleines Hündchen, das hechelnd seinem Besitzer hinterherläuft. Eine eigene Meinung hat er manchmal, lässt sich aber meist einfach unterdrücken.
Dairine, Winters Freundin, Eliza und Mr. Dearing, der neue Lehrer, sind hingegen wunderbar ausgearbeitet und konnten bei mir einige Sympathiepunkte sammeln, weshalb ich gerade mit ihnen zum Schluss sehr mitgefiebert habe.

Das Buch ist auf keinen Fall langatmig, nein, eine Handlung folgt direkt auf die nächste, und man fühlt die Spannungskurve und das Drama wirklich ansteigen. Ich habe mich eigentlich die gesamte Zeit über unterhalten gefühlt, man will immer weiterlesen, um zu erfahren, wie es weitergeht, auch wenn ich eben mit den Hauptcharakteren nicht wirklich mitfühlen konnte. Die Morde und das Übernatürliche runden jedoch die Geschichte sehr gut ab.

Übrigens gibt es auch eine Besonderheit an diesen Büchern: Sie sind schon einmal erschienen, sind nun jedoch mit neuen Covern ausgestattet, die ich auch viel lieber mag, da sie das Mysteriöse und Dunkle in der Geschichte gut rüberbringen.

Für den nächsten Teil würde ich mir etwas mehr Charakterentwicklung wünschen, und dass einzige Fragen, die noch offen geblieben sind, geklärt werden. Der miese Cliffhanger am Ende des ersten Teils verspricht auf jeden Fall, dass auch im zweiten Teil die Spannung erhalten bleibt und man gut mitfiebern kann.

Advertisements

2 Kommentare zu „Mord, Geschwisterhass und das ganz große Drama…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s