Bücher · Rezension

Die seelenlose Dunkelheit macht sich bereit…

Regina Meissner: Seductio – Von Schatten verführt

detail

Inhalt

Ivory Laurentis ist seit ihrem vierten Lebensjahr auf der Flucht. Schatten jagen sie, die Schlüsselträgerin, um das zu bekommen, was sie seit Jahrhunderten wollen: Die Seelen der Menschen. Denn die Decessaren, die Schatten, sind menschenähnliche Wesen, die sich von Animus, der Seele, ernähren und davon wie berauscht werden. In dem Land Embonis gefangen, kann nur die Schlüsselträgerin ihnen die Freiheit schenken. Aber Ivory denkt gar nicht daran, dies zuzulassen. Als sich ihre Tante Grace nicht mehr in der Lage dazu sieht, Ivy zu beschützen, engagiert sie den Privatermittler Kil. Doch dessen ständige Gemütsschwankungen machen seiner Klientin zu schaffen, und Ivory muss sich entscheiden, ob sie ihm vertraut, oder allein die Flucht antritt…

Meine Bewertung

Bei einem Gewinnspiel habe ich dieses E-Book von der Self-Publisherin Regina Meissner gewonnen. Schon allein das Cover mit den zarten Fliederfarben macht Lust darauf, die Geschichte kennenzulernen und in eine fremde Welt abzutauchen, die mich auch nicht so schnell losgelassen und zum Weiterlesen animiert hat.

Die Grundidee fand ich besonders schön, da ich auf Verfolgungsgeschichten und Privatdetektive stehe. Auch die Fantasy-Elemente, insbesondere die Schatten und das geheimnisvolle Embonis, waren sehr schön ausgearbeitet und man konnte ganz genau verstehen, warum Ivory schon so lange auf der Flucht ist und solche Angst vor den Decessaren hat. Sie war mir als Protagonistin sofort sympathisch, ihre Gefühle waren sehr authentisch und ich konnte gut nachvollziehen, warum sie es vorzieht, niemandem zu vertrauen und sich nirgendwo besonders häuslich niederzulassen. In manchen Momenten hat sie mir sehr Leid getan, jedoch hat sie etwa ab der Mitte der Geschichte ein paar Züge angenommen, die ich dann nicht mehr so toll fand. Dass sie sich so von Kil runterputzen ließ, mochte ich wirklich nicht, ebenso wie seine ständig wechselnden Launen. Anfangs war er mir noch sympathisch, dann hab ich ihm aufs Ende zugehend oft die Krätze an den Hals gewünscht, so, wie er mit Ivy umgegangen ist. Insgesamt war er sehr undurchschaubar, weil er auch nichts über sich selbst Preis gibt.

Die Nebencharaktere, wie den Koch Ruppert und die blinde Haushaltshilfe Caleta fand ich wiederum sehr sympathisch, und auch Tante Grace mochte ich sehr, weil sie so eine liebe, warme Art hat und Ivory hilft, so gut sie nur kann, obwohl sie über die Jahre hinweg wohl viel zurückstecken musste. Zudem muss man sagen, dass Regina Meissner einen wunderschönen, bildhaften Schreibstil hat, und vor Allem die Naturbeschreibungen wirklich herausragend gut gelungen sind, sodass man eine tolle Atmosphäre hat, in die man sich reinfinden kann.

Jetzt fragt ihr euch sicher: Was gab es also zu bemängeln, dass ich trotzdem recht zwiegespalten bin? Nun, zum einen wäre das Kil, mit dem ich gar nicht klarkomme, und zum Anderen, dass die Geschichte an einem Punkt etwas zu stagnieren scheint. Ab und zu hatte ich das Gefühl, dass es immer und immer wieder dasselbe ist: Ivy lässt sich von Kil runterputzen, hat Zweifel, wie sie ihn sehen soll, redet mit Caleta, die sie beschwichtigt, und dann geht alles wieder von vorne los… Manchmal hätte ich sie gern gepackt und angeschrien, dass sie gefälligst Kil nicht alles durchgehen lassen soll. Dafür hat aber das Ende einiges wieder rausgerissen, wobei es auch keine besondere Überraschung mehr war, denn es gab immer mal wieder Andeutungen darauf, was passieren wird. Trotzdem: Es war ein wunderbarer Plot Twist, der mich davon überzeugt hat, mir das zweite Buch zuzulegen, sobald es erschienen ist. Ich würde „Seductio – Von Schatten verführt“ also trotz der kleinen Mängel weiterempfehlen.

Ihr könnt das Buch unter Anderem hier erwerben: (X)

Advertisements

3 Kommentare zu „Die seelenlose Dunkelheit macht sich bereit…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s